Vergleichbare Ergebnisse bei Katarakt und AMD nach Femtosekundenlaser-gestützter und konventioneller Chirurgie

 

CORNEA Luzern – mechentel news – An der Augenklinik des Luzerner Kantonsspitals, Schweiz, untersuchten Tim J. Enz et al. die Unterschiede der postoperativen zentralen Makuladicke, des zentralen Makulavolumens, des korrigierte Fernvisus und der Anzahl der intravitrealen Injektionen von Anti-vaskulärem endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF) bei konventioneller versus Femtosekundenlaser-gestützter Katarakt-Chirurgie bei feuchter altersbedingter Makuladegeneration (AMD). An dem tertiären Zuweisungszentrum wurden in einer retrospektiven Fallserie konsekutive Patienten mit AMD und Katarakt zwischen Januar 2010 und Dezember 2015 eingeschlossen. Die Beziehungen zwischen postoperativen Veränderungen der zentralen Makuladicke, des zentralen Makulavolumens, des korrigierten Fernvisus sowie der Anzahl der Anti-VEGF-Injektionen und dem angewandten chirurgischen Verfahren wurden statistisch ausgewertet. Die Studie umfasste 140 Augen (110 Patienten). Es fanden sich keine Unterschiede in der postoperativen zentralen Makuladicke (p = 0,576), dem zentralen Makulavolumen (p = 0,553), dem Visus (p = 0,647) oder der postoperativen Anzahl von Anti-VEGF-Injektionen (p = 0,427) zwischen der Femtosekundenlasergruppe und der konventionellen Gruppe über eine mittlere Nachbeobachtungszeit von 619 Tagen. Bei den 33 Augen, bei denen eine Messung mittels Optischer Kohärenztomographie innerhalb der postoperativen Phase von 2 Wochen erfolgte, war das zentrale Makulavolumen in Femtosekundenlaser-behandelten Augen signifikant niedriger (p = 0,005). Die Autoren fassen in der Januar-Ausgabe 2018 des Journal of Cataract & Refractive Surgery zusammen, das der postoperative Verlauf bei feuchter AMD nach Femtosekundenlaser-gestützter und konventioneller Kataraktchirurgie vergleichbar war. Während der frühen Nachbeobachtungphase wiesen die mit Femtosekundenlaser behandelten Augen weniger ein subklinisches Makulaödem auf, was einen möglichen Nutzen für Patienten mit Makulaanfälligkeit anzeige. (bs)

Autoren: Enz TJ, Faes L, Bachmann LM, Thiel MA, Howell JP, Boehni SC, Bittner M, Schmid MK. Korrespondenz: Lucas M. Bachmann, MD, PhD, Medignition, Inc., Verena Conzett-Strasse 9, CH-8004 Zurich, Switzerland. E-Mail: bachmann@medignition.ch Studie: Comparison of macular parameters after femtosecond laser-assisted and conventional cataract surgery in age-related macular degeneration. Quelle: J Cataract Refract Surg. 2018 Jan;44(1):23-27. doi: 10.1016/j.jcrs.2017.09.030. Web: http://www.jcrsjournal.org/article/S0886-3350(18)30002-6/abstract

13. April 2018