SWISS OPHTHAL Deutsch

Subjektive Verbesserungen und Operationsrisiken bei elektiver Vitrektomie wegen Mouches volantes

24. September 2018

SURGICAL RETINA Witten – mechentel news – Am Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie der Universität Witten/Herdecke, Deutschland versuchten Ursula Hahn, Frank Krummenauer und Klaus Ludwig die subjektive Beeinträchtigung aufgrund von Mouches volantes anhand eines indikationsspezifischen Fragebogens zu quantifizieren und setzten die Veränderung des Ergebnisses vor und nach der elektiven Vitrektomie in Relation zu den

[weiterlesen …]



Vergleich von konventioneller und Femtosekundenlaser-gestützter Kataraktchirurgie bei Fuchs-Epitheldystrophie

24. September 2018

CATARACT Miami – mechentel news – In einer retrospektiven Fallserie verglichen Dagny C. Zhu et al. vom Bascom Palmer Eye Institute an der Miller School of Medicine der University of Miami, USA, die Ergebnisse bei Augen mit Fuchs-Hornhautepitheldystrophie nach Standard-Phakoemulsifikation gegenüber Femtosekundenlaser-gestützter Katarakt-Chirurgie. Die Akten der Patienten mit diagnostizierter Fuchs-Hornhautepitheldystrophie, die zwischen dem 1. Januar

[weiterlesen …]



Povidon-Iod/Dexamethason-Suspension zur Therapie der akuten adenoviralen Konjunktivitis

24. September 2018

SICCA Chesterfield – mechentel news – Effektivität und Sicherheit einer ophthalmischen Suspension von Povidon-Iod (PVP-I) 0,6% und Dexamethason 0,1% bei Patienten mit akuter adenoviraler Konjunktivitis wollten Jay S. Pepose am Pepose Vision Institute in Chesterfield im Bundesstaat Montana, USA, und Kollegen bewerten. Dazu führten sie eine multizentrische, randomisierte, placebokontrollierte, doppelblinde Studie durch. Erwachsene mit einem

[weiterlesen …]



OCT-Angiographie bei akuter Makula-Neuroretinopathie

24. September 2018

MEDICAL RETINA Mailand – mechentel news – Die Arbeit von Giuseppe Casalino aus der Ophthalmologischen Abteilung am Scientific Institute San Raffaele der Vita-Salute University in Mailand, Italien, zusammen mit Kollegen aus Italien und der Schweiz hatte zum Ziel, die Optische Kohärenztomographie-Angiographie (OCT-A) bei Patienten mit akuter Makula-Neuroretinopathie (AMN) zu beschreiben. In einer prospektiven, beobachtenden Querschnittsstudie

[weiterlesen …]