SWISS UROLOGY 2/2017 D

Pembrolizumab als Zweitlinientherapie beim fortgeschrittenen urothelialen Karzinom

25. Juli 2017

      UPPER URINARY TRACT Boston – mechentel news – Patienten mit fortgeschrittenem urothelialen Karzinom, das nach Platin-basierten Chemotherapie progredient ist, haben eine schlechte Prognose und begrenzte Therapieoptionen. Die internationale Autorengruppe um Joaquim Bellmunt vom Dana-Farber Cancer Institute in Boston, USA, führte dazu eine internationale, open-label Phase III-Studie durch. 542 Patienten mit fortgeschrittenem urothelialen

[weiterlesen …]



Durch Active Surveillance bei jüngeren Patienten mit Prostata-Ca Übertherapie vermeiden?

25. Juli 2017

  PROSTATe San Francisco – mechentel news – Ob eine anfängliche aktive Überwachung (active surveillance, AS) für jüngere Patienten mit Prostatakrebs (PCa) geeignet sei, wurde im Hinblick auf eine eventuelle Behandlungsnotwendigkeit und Sicherheitsbedenken in Frage gestellt; allerdings ist der Einfluss des Alters auf die Ergebnisse von Überwachungsstrategien noch nicht ausreichend untersucht. Michael S. Leapman und

[weiterlesen …]



Die microRNA miR-371a-3p erweist sich als viel versprechender Tumormarker bei Keimzelltumoren der Hoden

25. Juli 2017

    EXTERNAL GENITAL Hamburg/Bremen – mechentel news – Das klinische Monitoring von Keimzelltumoren ist auf Tumormarker im Serum angewiesen. Die herkömmlichen Tumormarker α-Fetoprotein (AFP), die β-Untereinheit des humanen Choriongonadotropin (bHCG) und Laktat-Dehydrogenase (LDH) werden allerdings nur in weniger als 60 % der Keimzelltumor-Fälle exprimiert. Die microRNA miR-371a-3p ist ein neuer Serummarker für Keimzelltumoren, der

[weiterlesen …]



Welche Wirkung hat Testosteron-Gel auf Arteriosklerose in koronaren Arterien?

25. Juli 2017

    EXTERNAL GENITAL Torrance – mechentel news – Jüngste Studien offenbarten widersprüchliche Ergebnisse in Bezug auf eine mögliche Erhöhung des kardiovaskulären Risikos infolge einer Testosteronbehandlung. Daher wollten Matthew J. Budoff und Kollegen der Division of Cardiology am Los Angeles Biomedical Research Institute des Harbor-UCLS Medical Center in Torrance, Kalifornien und anderen amerikanischen Standorten, die

[weiterlesen …]