SWISS UROLOGY 2/2017 D

Auf lange Sicht gute Chancen auf Wiedererlangung der Kontinenz oder Potenz nach radikaler Prostatektomie

25. Juli 2017

        PROSTATe Hamburg – mechentel news – Harninkontinenz und erektile Dysfunktion nach radikaler Prostatektomie kann zu einer enormen Last werden. Wohingegen die meisten Studien, die sich mit funktionellen Ergebnissen beschäftigen, auf bestimmte Zeitpunkte nach der radikalen Prostatektomie fokussiert sind, herrscht ein Mangel an Beweisen für eine späte funktionelle Wiederherstellung bei inkontinenten oder

[weiterlesen …]



Berufserfahrung des Pathologen beeinflusst massgeblich die R1-Rate infolge einer radikalen Prostatektomie

25. Juli 2017

  PROSTATE Chicago – mechentel news – Positive Schnittränder (R1) bei der radikalen Prostatektomie infolge eines Prostatakarzinoms stehen mit einem erhöhten Risiko des biochemischen Rezidivs in Verbindung. Jacob E. Tallmann und Kollegen von der Pritzker School of Medicine sowie den Departments of Surgery, Public Health Sciences und Pathology der University of Chicago in Illinois, USA,

[weiterlesen …]



Renale Angiomyolipome >4 cm benötigen nicht allein aufgrund ihrer Grösse eine Intervention

25. Juli 2017

    UPPER URINARY TRACT Toronto – mechentel news – Bis heute ist die Pathogenese von renalen Angiomyolipomen (AML) unbekannt. Behandlungsempfehlungen basieren daher auf kleineren Fallserien, mit einem Selektion Bias hin zu symptomatischen Patienten. Jaimin R. Bhatt et al. von den Departments of Surgical Oncology and Surgery (Urology) des Princess Margaret Cancer Centre an der

[weiterlesen …]



Einer chronischen NI geht nicht zwingend eine akute NI voraus – Umdenken beim Einsatz von PPI nötig?

25. Juli 2017

      UPPER URINARY TRACT St. Louis – mechentel news – Der Einsatz von Protonenpumpeninhibitoren (PPI) erhöht das Risiko an einer akuten Niereninsuffizienz (NI) oder einer chronischen NI zu erkranken, deren Progression zum terminalen Nierenversagen führt. Eine PPI-induzierte chronische NI ist vermutlich die Folge einer bestehenden akuten NI. Ob jedoch auch ein erhöhtes Risiko

[weiterlesen …]