SWISS UROLOGY Deutsch

Kein signifikanter Unterschied zwischen zusätzlichem Docetaxel oder Abirateron zur ADT

8. Januar 2018

  PROSTATE Toronto – mechentel news – In letzter Zeit haben randomisierte klinische Studien den Nutzen von zusätzlichem Docetaxel oder Abirateron zur Androgendeprivationstherapie (ADT) beim hormonnaiven, fortgeschrittenen Prostatakrebs (PCa) untersucht. Ziel der hier vorliegenden Studie aus der Division of Urology am Department of Surgery der University of Toronto, Kanada von Christopher J. D. Wallis et

[weiterlesen …]



Besseres Überleben für Prostatakarzinom-Patienten mit PSA-Bounce nach der Strahlentherapie

8. Januar 2018

  PROSTATE Bern – mechentel news – Der unmittelbar nach einer Behandlung auftretende kurzzeitige Anstieg im PSA-Spiegel, der sogenannte PSA-Bounce, ist nicht unbekannt und daher bei 15 bis 30 Prozent der Patienten mit einem Adenokarzinom der Prostata beschrieben, die mittels Strahlentherapie (RT) behandelt wurden. Die Forscher um Paul B. Romesser vom Department of Radiation Oncology

[weiterlesen …]



Vergleichbare Raten von Wundinfektionen bei allgemeinchirurgischen Eingriffen mit und ohne Rasur

14. September 2017

GOOD TO KNOW La Crosse – mechentel news – Trotz erheblicher Präventionsbemühungen bleiben postoperative Wundinfektionen (surgical site infections, ssIs) die häufigsten krankenhausbedingten Infektionen. Todd J. Kowalski et al. aus der Abteilung für Infektionskrankheiten des Gundersen Health Systems in La Crosse im Bundesstaat Wisconsin, USA, wollten klären, ob die Empfehlung des Centers for Disease Control and

[weiterlesen …]



Kombination diffusionsgewichteter und kontrastverstärkter Bildgebung zur Differentialdiagnose bei Nierentumoren

14. September 2017

  UPPER URINARY TRACT Peking – mechentel news – Das Ziel der Studie war ein Vergleich der Leistung diffusionsgewichteter Bildgebung (diffusion-weighted imaging, DWI) und kontrastverstärkter MRI bei der Differenzierung zwischen renalen Onkozytomen und chromophoben Nierenzellkarzinomen (RCCs). Yan Zhong et al. aus der radiologischen Abteilung des Chinese PLA General Hospital in Peking, China, rekrutierten 48 Patienten

[weiterlesen …]