SWISS UROLOGY Deutsch

Abirateron plus Prednison erhöht progressionsfreies und Gesamtüberleben bei metastasiertem kastrationssensiblen Prostatakarzinom

14. September 2017

  PROSTATE Paris – mechentel news – Das metastasierende kastrationsresistente Prostatakarzinom stellt eine Indikation für Abirateronacetat, ein Medikament, das die endogene Androgensynthese blockiert, plus Prednison dar. Im Rahmen der LATITUDE-Studie untersuchte ein internationales Autorenteam um Karim Fizazi aus dem europäischen Krebsforschungszentrum Gustave Roussy in Villejuif nahe Paris den klinischen Nutzen von Abirateronacetat plus Prednison mit

[weiterlesen …]



Aktualisierte Partin-Tabellen bieten weiterhin eine gute Vorhersage des pathologischen Outcomes

14. September 2017

  PROSTATE Baltimore – mechentel news – Eine Aktualisierung der Partin-Tabellen zur Vorhersage des pathologischen Stadiums im zeitgenössischen Setting und die Untersuchung von Trends, die in den letzten drei Jahrzehnten zur Therapie von Patienten mittels radikaler Prostatektomie (RP) geführt hatten, war das Ziel von Jeffrey J. Tosoian et al. am James Buchanan Brady Urological Institute

[weiterlesen …]



Outcome nach Salvage-Operation bei Versagen der fokalen Therapie schlechter als nach primärer radikaler Prostatektomie

14. September 2017

PROSTATE Paris – mechentel news – Am Institut Mutualiste Montsouris der Université Paris-Descartes in Frankreich untersuchten Igor Nunes-Silva et al. die Auswirkungen der fokalen Therapie auf die perioperativen, onkologischen und funktionellen Ergebnisse bei Patienten, die eine roboter-gestützte radikale Salvage-Prostektomie erhalten hatten im Vergleich zu Patienten, die einer primären roboter-gestützten radikalen Prostatektomie unterzogen worden waren. Die

[weiterlesen …]



Fortgeschrittenes Prostatakarzinom: unter intermittierender ADT weniger Herzversagen und Frakturen

14. September 2017

PROSTATE Washington – mechentel news – Randomisierte Versuche offenbarten, dass die intermittierende Androgendeprivationstherapie (ADT) bei an fortgeschrittenem Prostatakarzinom-erkrankten Patienten die sexuelle und physische Funktionstüchtigkeit im Vergleich zur kontinuierlichen ADT verbessert, ohne dabei das Überleben zu beeinträchtigen. Laut der Forscher um Huei-Ting Tsai vom Lombardi Comprehensive Cancer Center des Department of Oncology am Georgetown University Medical

[weiterlesen …]