Fachverlag und Nachrichtenagentur

Kein Unterschied in Effektivität und Komplikationen zwischen dorsalem und ventralem Onlay des Mundschleimhauttransplantats bei Urethraplastik

Neu Delhi – mechentel news – Bei Patienten mit einer langstreckigen bulbären Urethrastriktur verglichen Pawan Vasudeva et al. aus der Urologischen Abteilung des V. M. Medical College und Safdarjang Hospital in New Delhi, Indien, das dorsale gegenüber dem ventralen Einnähen des Mundschleimhauttransplantats bei der Urethraplastik. Dazu führten Sie eine prospektive, randomisierte monozentrische Studie durch, in die Patienten mit einer langstreckigen (> 2 cm), unvollständigen bulbären Urethrastriktur, die die Einschlusskriterien erfüllten, aufgenommen wurden. Sie wurden randomisiert in zwei Studiengruppen eingeteilt: Gruppe A erhielt bei der Urethraplastik mittels Mundschleimhauttransplantat ein dorsales Onlay, Gruppe B ein ventrales. Die beiden Gruppen wurden hinsichtlich des International Prostate Symptom Score (IPSS), maximaler Harnflussrate, intraoperativen Parametern und Komplikationen miteinander verglichen. Insgesamt wurden 80 entsprechende Patienten randomisiert auf zwei vergleichbare Gruppen von jeweils 40 Patienten aufgeteilt. Der präoperative IPSS, die maximale Harnflussrate und die intraoperativen Parameter unterschieden sich nicht signifikant zwischen den beiden Gruppen. Nach einer 12-monatigen Nachbeobachtungszeit zeigte der IPSS eine Verbesserung um 324,9 % und 353,59 %, wobei die durchschnittliche maximale Harnflussrate sich um 208,43 % und 201,93 % in der Gruppe A beziehungsweise der Gruppe B verbesserte. Es ergab sich kein signifikanter Unterschied in den Daten zum IPSS und zur maximalen Harnflussrate zwischen den beiden Gruppen bei den Nachuntersuchungen nach 3 und 12 Monaten. Die Erfolgsrate des chirurgischen Eingriffs war zwischen den Gruppen A und B vergleichbar (92,5 % gegenüber 90 %), signifikante Unterschiede zwischen ihnen wurden nicht beobachtet. Die Autoren kommen in der Oktober-Ausgabe 2015 des International Journal of Urology zum dem Fazit, dass dorsales und ventrales Onlay bei der Urethraplastik mittels Mundschleimhauttransplantat eine vergleichbare Effektivität und Komplikationsrate bei der Behandlung langstreckiger, unvollständiger bulbärer Harnröhrenstrikturen haben. (bs)

Autoren: Vasudeva P, Nanda B, Kumar A, Kumar N, Singh H, Kumar R. Korrespondenz: Niraj Kumar M.S., D.N.B. (Urology), Department of Urology, V. M. Medical College and Safdarjang Hospital, New Delhi 110029, India. E-Mail: drniraj79@gmail.com. Studie: Dorsal versus ventral onlay buccal mucosal graft urethroplasty for long-segment bulbar urethral stricture: A prospective randomized study. Quelle: Int J Urol. 2015 Oct;22(10):967-71. doi: 10.1111/iju.12859. Web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/iju.12859/abstract.

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur