Fachverlag und Nachrichtenagentur

Tränenfilmproteom bei altersbedingter Makuladegeneration

SICCA Lublin – mechentel news – Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist der Hauptgrund für Blindheit bei älteren Menschen in den entwickelten Ländern. Gegenwärtige Screening-Protokolle haben ihre Grenzen bei der Erkennung der frühen Anzeichen von Netzhautdegeneration. Daher wäre es wünschenswert, neue Biomarker für die Früherkennung von AMD zu finden. Die Entwicklung neuer Biomarker würde bei der Prävention, Diagnose und Behandlung der AMD helfen. Die proteomische Analyse von Tränenfilmen hat sich in diesem Forschungsgebiet als vielversprechend erwiesen. Wenn ein optimaler Satz von Biomarkern aus zugänglichen Körperflüssigkeiten erhalten werden könnte, wäre dies ein zuverlässiger Weg, den Krankheitsverlauf und das Ansprechen auf neuartige Therapien zu überwachen. Mateusz Winiarczyk und sein Team aus dem Department of Vitreoretinal Surgery an der Medical University von Lublin, Polen, haben Tränenfilme auf Schirmer-Streifen von insgesamt 22 Patienten (8 mit feuchter AMD, 6 mit trockener AMD und 8 Kontrollpersonen) gesammelt. Das Forscherteam trennte die Tränenfilmproteine mittels 2D-Elektrophorese, um sie dann durch Matrix–unterstützte Laser–Desorption/Ionisation (MALDI) mit Flugzeitanalyse (MALDI-TOF/TOF) zu analysieren und mit funktionellen Datenbanken abzugleichen.Insgesamt wurden 342 Proteine ​​identifiziert. Die meisten von ihnen wurden zuvor in verschiedenen proteomischen Studien über AMD beschrieben. Shootin-1, Histatin-3, Fidgetin-ähnliches Protein 1, SRC-Kinase-Signalinhibitor, Trägerprotein der Graves-Krankheit, Actin-Cytoplasma 1, Prolactin-induzierbares Protein1 und Protein S100-A7A waren in den von AMD-Patienten isolierten Tränenfilmproben hochreguliert und waren zuvor in keiner Proteomanalyse mit dieser Krankheit in Verbindung gebracht worden. In der Juni-Ausgabe 2018 des Fachjournals Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology berichten die Autoren, dass die hochregulierten Proteine ​​das aktuelle Wissen zur AMD-Pathogenese ergänzen und zeigen, dass bestimmte spezifische Proteine ​​im Tränenfilm bei AMD exprimiert werden. Soweit ihnen bekannt sei, sei dies die erste Studie, die eine umfassende gründliche Analyse des menschlichen Tränenfilmproteoms bei AMD-Patienten durchgeführt habe. (um)

Autoren : Winiarczyk M1, Kaarniranta K2, Winiarczyk S3, Adaszek Ł3, Winiarczyk D3, Mackiewicz J4, Korrespondenz : Department of Vitreoretinal Surgery, Medical University of Lublin, Lublin, Poland., 2 Department of Ophthalmology, University of Eastern Finland and Kuopio University Hospital, Kuopio, Finland., 3 Department of Epizootiology, University of Life Sciences of Lublin, Lublin, Poland., 4 Department of Vitreoretinal Surgery, Medical University of Lublin, Lublin, Poland., jerzymackiewicz@umlub.pl. , Studie : Tear film proteome in age-related macular degeneration., Quelle : Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2018 Jun;256(6):1127-1139. doi: 10.1007/s00417-018-3984-y. Epub 2018 Apr 25. , Web : https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-018-3984-y

© 2019 -  mechentel marketing