Fachverlag und Nachrichtenagentur

Vergleich von HPMC und Dextran als Trägerlösung für Riboflavin zeigt ähnliche Ergebnisse

CORNEA Hannover – mechentel news – Tobias Ehmke aus dem Laser Zentrum Hannover e.V. und Kollegen aus Deutschland und der Schweiz bestimmten die Konzentrationsgradienten von Riboflavin im anterioren Hornhautstroma bei Verwendung von entweder Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC) oder Dextran als Trägermittel. Dazu wurden vier verschiedene Gruppen von jeweils fünf Schweinehornhäuten hinsichtlich der Riboflavin-Konzentration im anterioren Stroma verglichen. Vor allen Experimenten wurden stabile Hydratationsbedingungen für die entsprechende Lösung geschaffen. Die Dextran-Gruppen wurden mit 0,1 % Riboflavin in 20-prozentigem Dextran für 10 beziehungsweise 30 Minuten und die HPMC-Gruppen mit 0,1 % Riboflavin in 1,1-prozentigem HPMC für 10 beziehungsweise 30 Minuten behandelt. Nach der Durchtränkung wurde die Zwei-Photonen-Fluoreszenzintensität mittels nichtlinearer Mikroskopie und anschliessender Bilddatenverarbeitung bestimmt. Um die Riboflavin-Konzentration zu bestimmen, wurden die Hornhäute gesättigt und ein zweites Mal mittels Zwei-Photonen-Mikroskopie untersucht. Diese Messung ermöglichte eine exakte Korrektur hinsichtlich Absorption und Streuung. Nach der jeweiligen Einwirkungszeit wurde in jeder Gruppe die Ultraviolett-A(UVA)-Transmission gemessen. In allen Gruppen nahm die Riboflavin-Konzentration mit zunehmender Tiefe ab und nahm mit längeren Applikationszeiten zu. Im Vergleich der Gruppen Dextran für 30 Minuten und HPMC für 10 Minuten wurde eine signifikant höhere stromale Riboflavin-Konzentration innerhalb der vordersten 70 µm in der Gruppe Dextran für 30 Minuten gefunden, während tiefer als 260 µm die HPMC-vermittelte Imbibition für 10 Minuten höhere Konzentrationen aufwies. In Dextran-behandelten Hornhäuten waren die in der Pachymetrie erhaltenen Werte wesentlich reduziert, während eine Durchtränkung mittels HPMC zu einer deutlichen Schwellung führte. Die UVA-Transmissionswerte waren bei der Dextran-vermittelten Imbibition höher als bei der HPMC-Lösung. Die Autoren fassen die Ergebnisse ihrer in der Dezember-Ausgabe 2016 beim Journal of Refractive Surgery veröffentlichten Arbeit wie folgt zusammen: Die Konzentrationsgradienten von Riboflavin im kornealen Stroma sind bei Applikation mittels Dextran für 30 Minuten und HPMC für 10 Minuten ähnlich. Bei Verwendung von HPMC-Lösungen ist aufgrund einer höheren kornealen Hydratation ein flacheres vernetztes Volumen zu erwarten. (bs)
Autoren: Ehmke T, Seiler TG, Fischinger I, Ripken T, Heisterkamp A, Frueh BE. Korrespondenz: Theo G. Seiler, MD, Department of Ophthalmology, Inselspital, University of Bern, 3010 Bern, Switzerland. E-Mail: theo@seiler.tv Studie: Comparison of Corneal Riboflavin Gradients Using Dextran and HPMC Solutions. Quelle: J Refract Surg. 2016 Dec 1;32(12):798-802. doi: 10.3928/1081597X-20160920-03. Web: http://www.healio.com/ophthalmology/journals/jrs/2016-12-32-12/%7B18ebeb90-e616-43aa-8a4e-0ca7145d8ebe%7D/comparison-of-corneal-riboflavin-gradients-using-dextran-and-hpmc-solutions

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur