Fachverlag und Nachrichtenagentur

Vorteil der ReLACS gegenüber konventioneller Katarakt-OP insbesondere bei schwierigeren Fällen

 

CATARACT Ottawa – mechentel news – An der medizinischen Fakultät der University of Ottawa, Kanada, legten Harrish Nithianandan et al. die Ergebnisse hinsichtlich Wirksamkeit und Sicherheit aus einer der grössten Serien von Augen vor, die entweder einer konventionellen manuellen Kataraktoperation (MCS) oder einer refraktiven Femtosekunden-Laser-assistierten Kataraktoperation (ReLACS) unterzogen wurden. In die retrospektive, konsekutive, interventionelle, vergleichende Fallserie wurden 3.144 aufeinanderfolgende Augen aufgenommen, von denen 1.580 mittels MCS und 1.564 mittels ReLACS am Uptown Surgical Centre in Vaughan, Kanada, behandelt wurden. Ausgewertet wurden die präoperativen Merkmale, die bestkorrigierte Sehschärfe (BCVA), der mittlere absolute sphärische Fehler (MAE), die Rate der intraoperativen hinteren Kapselruptur (PCR) und die postoperativen Komplikationen. In der Gesamtheit aller Augen war ReLACS der MCS bei der Verkürzung der Operationszeit überlegen (MCS 7,7 min gegenüber ReLACS 6,8 min; p < 0,001), war in geringerem Mass mit postoperativem zystoiden Makulaödem assoziiert (OR = 0,36; p = 0,031) und war hinsichtlich der Reduzierung von MAE überlegen (MCS 0,60 D gegenüber ReLACS 0,54 D; p = 0,02). Keine Unterschiede zeigten sich in den PCR-Raten (p = 0,918), der Gesamtzahl postoperativer Komplikationen (p = 0,088) oder der endgültigen BCVA (p = 0,881). In der Analyse einer Untergruppe schwierigerer Fälle (n = 833) erwies sich ReLACS gegenüber MCS als überlegen, da (1) eine Verbesserung von mehr als 0,1 LogMAR BCVA (OR = 1,80; p = 0,01) wahrscheinlicher war, (2) der MAE verringert wurde (MCS 0,73 D gegenüber ReLACS 0,60 D; p = 0,04) und (3) höhere Wahrscheinlichkeit bestand, einen MAE innerhalb von 0,5 D zu erhalten (OR = 1,61; p = 0,012). In der elektronischen Vorabpublikation im April 2019 beim AMERICAN JOURNAL OF OPHTHALMOLOGY schreiben die Autoren, dass ihre Ergebnisse bestätigten, dass ReLACS und MCS ähnliche Ergebnisse liefern. Sie zeigten jedoch auch Trends für einen ausgeprägteren Nutzen von ReLACS im Vergleich zu MCS bei der Behandlung schwierigerer Augen. (bs)

Autoren: Nithianandan H, Jegatheeswaran V, Dalal V, Arshinoff SA, Maini R, Nazemi F, Le T, Tam ES, Somani S. Korrespondenz: Dr. Sohel Somani, MD, FRCSC Uptown Eye Specialists, 2180 Steeles Ave West, Suite 221 Vaughan, ON L4K 2Z5, Canada. E-Mail: s.somani@utoronto.ca Studie: Refractive Laser-Assisted Cataract Surgery vs. Conventional Manual Surgery: Comparing Efficacy and Safety in 3144 Eyes. Quelle: Am J Ophthalmol. 2019 Apr 19. pii: S0002-9394(19)30185-0. doi: 10.1016/j.ajo.2019.04.010. [Epub ahead of print] Web: https://www.ajo.com/article/S0002-9394(19)30185-0/abstract

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur