Fachverlag und Nachrichtenagentur

[ 177 Lu]Lu-PSMA-617 gegenüber Cabazitaxel bei Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs (TheraP)

 

PROSTATA CARCINOMA Melburne – In der nachfolgend präsentierten Studie um Michael S Hofman und zahlreiche Kollegen, in der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift LANCET erschienenen Studie verglichen die Autoren aus Melburne, Australien, die Therapie mit Lutetium-177 [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 mit dem Chemotherapeutikum Cabazitaxel bei Patienten mit einem metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC). Die Studie wurde als multrizentrische, nicht verblindetet, Phase II Studie in insgesamt 11 Zentren in Australien durchgeführt. [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 ist ein B-Strahlen emittierendes Radiopharmakon. Eingeschlossen in die Studie wurden Männer mit einem mCRPC und PSA-Progress nach Therapie mit Docetaxel. Mögliche Teilnehmer wurden einem PSMA- und FDG-PET/CT unterzogen. Patienten mit Befunden, welche FGD anreicherten aber kein PSMA wurden aus ausgeschlossen. Es erfolgte eine zufällige Zuteilung im Verhältnis 1:1 in die beiden Arme der Studie. Die Patienten der Kontrollgruppe erhielten Cabazitexal intravenös 20mg/m^2 alle drei Wochen für maximal 10 Zyklen. Die Interventionsgruppe erhielt [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 alle sechs Wochen für maximal sechs Zyklen. Nach jeder Verabreichung von [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 wurde eine SPECT-CT zur Kontrolle der Radiopharmakonanreicherung durchgeführt. Als primärer Endpunkt fungierte die PSA-Ansprechrate, definiert als Mindestreduktion des PSA-Wertes um 50% gegenüber der Baseline. PSA Progress wurde als Anstieg um mindestens 25% und 2ng/ml nach 12 Wochen festgelegt. Insgesamt wurden 200 Patienten in die Studie eingeschlossen, hinsichtlich Patientencharakteristika zum Zeitpunkt des Studienbeginnes lagen keine statistisch signifikanten Unterschiede vor. Der primäre Endpunkt wurde in 66% der Patienten der [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 Gruppe erreicht, im Vergleich zu 37% in der Kontrollgruppe (p<0.0001). In der Interventionsgruppe zeigte sich statistisch signifikant weniger häufig ein Progress (HR 0.63, P=0.0028). Das progressionsfreie Überleben nach 12 Monaten betrug 19% in der [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 Gruppe, vs. 3% in der Kontrollgruppe. Eine Analyse nach Overall Survival ist nach Auftreten von 170 Events geplant und bisher noch nicht erfolgt. In 33% der Patienten der Interventionsgruppe traten adverse Events Grad 3 oder 4 auf, im Gegensatz zu 53% in der Kontrollgruppe. (fa/um)

Autoren: Michael S Hofman 1, Louise Emmett 2, Shahneen Sandhu 3, Amir Iravani 4, Anthony M Joshua 5, Jeffrey C Goh 6, David A Pattison 7, Thean Hsiang Tan 8, Ian D Kirkwood 9, Siobhan Ng 10, Roslyn J Francis 11, Craig Gedye 12, Natalie K Rutherford 13, Andrew Weickhardt 14, Andrew M Scott 15, Sze-Ting Lee 15, Edmond M Kwan 16, Arun A Azad 3, Shakher Ramdave 17, Andrew D Redfern 18, William Macdonald 19, Alex Guminski 20, Edward Hsiao 21, Wei Chua 22, Peter Lin 23, Alison Y Zhang 24, Margaret M McJannett 25, Martin R Stockler 26, John A Violet 3, Scott G Williams 3, Andrew J Martin 27, Ian D Davis 28, TheraP Trial Investigators and the Australian and New Zealand Urogenital and Prostate Cancer Trials Group, Korrespondenz: 1 Prostate Cancer Theranostics and Imaging Centre of Excellence, Molecular Imaging and Therapeutic Nuclear Medicine, Peter MacCallum Cancer Centre, Melbourne, VIC, Australia; Sir Peter MacCallum Department of Oncology, University of Melbourne, Melbourne, VIC, Australia. Electronic address: michael.hofman@petermac.org., Studie: [ 177 Lu]Lu-PSMA-617 versus cabazitaxel in patients with metastatic castration-resistant prostate cancer (TheraP): a randomised, open-label, phase 2 trial, Quelle: Lancet. 2021 Feb 27;397(10276):797-804.doi: 10.1016/S0140-6736(21)00237-3. Epub 2021 Feb 11., Web: https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00237-3/fulltext

Kommentar

Gemäss Autoren ist TheraP die erste randomisierte Studie, welche [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 mit einer Standard Therapie vergleicht. Es zeigte sich eine bessere Aktivität und Sicherheit in der [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 Gruppe. Ob wir am Beginn einer Ära der Radiopharmakotherapie des Prostatakrebses stehen werden die Daten des Overall Survival der TheraP Studie sowie die Resultate der laufenden Phase III VISION Studie zeigten, die ebenfalls die Effekte von [¹⁷⁷Lu]Lu-PSMA-617 untersucht.(fa)

Autor: Dr. med. Fabian Aschwanden, Assistenzarzt Lucerner Kantonspital

 

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur