SWISS OPHTHAL Deutsch

Biomarker bei idiopathischer ERM: DRIL-Ausmass korreliert mit funktionellen und anatomischen Befunden

18. Dezember 2018

SURGICAL RETINA Tel Aviv – mechentel news – Die epiretinale Membran (ERM) kann eine Verzerrung und Desorganisation aller inneren Netzhautschichten verursachen. Das Ziel der Studie von Dinah Zur et al. aus der Ophthalmology Division am Tel Aviv-Sourasky Medical Center der Tel Aviv University, Israel, war es, das Ausmass der Desorganisation der retinalen inneren Schichten (DRIL)

[weiterlesen …]



Diagnostik therapeutischer Vitrektomieproben iefertGrundlage für Differenzierung gegenüber malignen Befunden

18. Dezember 2018

SURGICAL RETINA Boston – mechentel news – Ziel der Arbeit von Manisha Mehta et al. aus dem Boston Medical Center und der Harvard Medical School in Boston, Massachusetts, USA, war es, die zytologische Diagnosen und zusätzliche Untersuchungen bei Vitrektomie zu kategorisieren, um geeignete Verarbeitungsprozesse bei Glaskörperproben mit geringem Volumen zu entwickeln. Insgesamt wurden 5.736 Glaskörperproben

[weiterlesen …]



Ausmass des Peelings der ILM bei idiopathischem Makulaforamen je nach MHCI

18. Dezember 2018

SURGICAL RETINA Peking – mechentel news – Das chinesisch-amerikanische Autorenteam um Yuou Yao aus der Augenklinik des Peking University People‘s Hospital in Peking, China, verglich die anatomischen Ergebnisse nach unterschiedlich ausgeprägtem Peeling der internen Grenzmembran (ILM) im Rahmen der Chirurgie idiopathischer Makulaforamen. In die prospektive, parallele, randomisierte klinische Studie wurden 121 Augen von 121 Patienten

[weiterlesen …]



Gute visuelle Ergebnisse bei Vergleich zweier trifokaler IOLs und einer ERV-IOL

18. Dezember 2018

CATARACT Florenz – mechentel news – An der Eye Clinic des Department of Surgery and Translational Medicine der University of Florence, Italien, verglichen Rita Mencucci et al. verschiedene Outcome-Parameter bei Patienten, denen entweder eines von zwei verschiedenen Modellen trifokaler Intraokularlinsen (IOLs) oder eine „Extended-Range-of-Vision“-Intraokularlinse (ERV-IOL) implantiert worden war: visuelle Empfindlichkeit und Kontrastempfindlichkeit, Lesefähigkeit und Brillenunabhängigkeit.

[weiterlesen …]