Fachverlag und Nachrichtenagentur

Aflibercept bei nAMD: 4-Jahres-Ergebnisse unter einem T&T-Schema ohne Aufladung und mit Exit-Kriterien

MEDICAL RETINA Bern- Aus dem Inselspital, Universitätsspital Bern in der Schweiz berichten Damian Jaggi et al. über Langzeitergebnisse bezüglich bestkorrigierter Sehschärfe (BCVA) und Behandlungsintervallen mit einem Treat-and-Extend-Schema (T&E) bei Patienten mit neovaskulärer altersbedingter Makuladegeneration (nAMD). Die Beobachtungsstudie umfasste behandlungsnaive Patienten mit nAMD, die mit Aflibercept therapiert wurden. Es wurde ein spezifisches T&E-Protokoll ohne Aufladephase und...

Weiterlesen

Langfristige Sehstörungen nach Pars-Plana-Vitrektomie aufgrund Ablatio mit Makulabeteiligung

SURGICAL RETINA St. Gallen- Das Autorenteam um Josef Guber aus der Augenklinik am Kantonsspital St. Gallen in der Schweiz untersuchte die langfristigen Veränderungen durch postoperative Netzhautverschiebung nach Pars-Plana-Vitrektomie zur Therapie einer Ablatio retinae mit Makulabeteiligung. In der retrospektiven Studie wurden Patienten mit Netzhautverschiebung nach Pars-Plana-Vitrektomie aufgrund rhegmatogener Netzhautablösung (RRD) 3 Wochen und 12 Monate postoperativ untersucht. Es wurden Fundus-Autofluoreszenzbilder...

Weiterlesen

Zügige Operation und erhaltene Makula-Vertiefung prognostisch günstig bei Ablatio retinae mit Makulabeteiligung

  SURGICAL RETINA Lausanne- Ziel der vorliegenden Studie war die Bestimmung potenzieller Faktoren, die eine vollständige Wiederherstellung der Sehschärfe nach der Operation einer Netzhautablösung mit Makulabeteiligung vorhersagen. Am Jules-Gonin Eye Hospital, Fondation Asile des Aveugles, der Universität Lausanne, Schweiz, führten Lazaros Konstantinidis et al. eine retrospektive Analyse von Patienten durch, die zwischen Januar 2015 und Dezember 2016 im Jules-Gonin Eye Hospital wegen einer...

Weiterlesen

Neuroradiologische Verfahren zur Objektivierung von Visuellem Schnee

  NEUROOPHTHA Zürich- Visueller Schnee (VS) ist ein belastender, das Leben beeinflussender Zustand mit anhaltenden visuellen Phänomenen. VS-Patienten zeigen einen zerebralen Hypermetabolismus im visuellen Kortex, was zu einer veränderten neuronalen Erregbarkeit führt. Die Autoren um Njoud Aldusary aus der Klinik für Neuroradiologie des Clinical Neuroscience Center am Universitätsspital Zürich in der Schweiz stellten die Hypothese auf, es seien erkrankungsabhängige Veränderungen der funktionellen...

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 5

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur