Fachverlag und Nachrichtenagentur

Dauernutzung von Smartphones bei Teenagern ist mit myopen Refraktionsfehlern assoziiert

PEDIATRICS & STRABISM Rotterdam – Aufgrund ihrer Studienergebnisse schlagen die Autoren um Clair A. Enthoven aus dem Department of Ophthalmology and Epidemiology am Erasmus Medical Center in Rotterdam, Niederlande, vor, Teenagern bei der Nutzung von Smartphones häufige Pausen zu empfehlen. In einer bevölkerungsbasierten Querschnittsstudie untersuchten sie den Zusammenhang zwischen Smartphone-Nutzung und Fehlsichtigkeit bei Teenagern, die die Myopia-App verwendeten. Insgesamt nahmen 525...

Weiterlesen

Sozioökonomische und demografische Ungleichheiten bei der Nutzung von Telemedizin während COVID-19

TELEOPHTHALMOLOGY/COVID-19 San Francisco – Mehrere Studien haben bereits gezeigt, dass es deutliche Unterschiede hinsichtlich der Nutzung telemedizinischer Angebote während der COVID-19-Pandemie gab, abhängig von ethnischer Herkunft, Alter der Patienten und Sprachbarrieren. Evan M. Chen, Joana E. Andoh und Kristen Nwanyanwu von der University of California bzw. der Yale School of Medicine legen nun eine weitere Arbeit dazu aus dem Bundesstaat Kalifornien in den USA vor. Die Querschnittsstudie...

Weiterlesen

Internationale Klassifikation der Frühgeborenenretinopathie: Neu überarbeitete, dritte Edition

PEDIATRICS & STRABISM Bethesda – Die Internationale Klassifikation der Frühgeborenenretinopathie ist ein Konsensdokument, welches eine Standardnomenklatur für die Klassifikation der Frühgeborenenretinopathie (ROP) schafft. Es wurde erstmals 1984 veröffentlicht, 1987 erweitert und 2005 überarbeitet. Nun legen Michael F. Chiang vom National Eye Institute in Bethesda im Bundesstaat Maryland, USA, und das internationale Expertenkomitee die dritte Überarbeitung vor: International Classification...

Weiterlesen

Vermeidung zurückbleibender Luftbläschen nach intravitrealen Injektionen

MEDICAL RETINA Tel Aviv – Verbleibende Luftbläschen nach intravitrealen Injektionen treten häufig und wahrscheinlich bei den meisten Patienten auf, die sich wiederholten Injektionen unterziehen müssen. Bestimmte Techniken der Injektion können verbleibende Luftbläschen reduzieren. Dieses stellten Mark Krauthammer aus der ophthalmologischen Abteilung des Tel Aviv Medical Center und seine israelischen Kollegen Etty Trabelsi und Elad Moisseiev fest. Sie bestimmten die Prävalenz von verbleibenden...

Weiterlesen

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur