SWISS UROLOGY 2/2018 D

Docetaxel nicht besser als aktive Überwachung nach radikaler Prostatektomie

30. Juni 2018

  PROSTATE CANCER Lund/Malmö – mechentel news – Die Rolle der adjuvanten Chemotherapie nach radikaler Prostatektomie bei Prostatakrebs ist nicht eindeutig geklärt. Daher untersuchten Göran M. Ahlgren et al. vom Department of Urology der Lund University am Skåne University Hospital in Malmö, Schweden, in dieser offenen, randomisierten, multinationalen Phase-3-Studie 459 Patienten, die mit einer radikalen

[weiterlesen …]



Negativer mpMRI-Befund sehr zuverlässig, um klinisch signifikante PCa auszuschließen

30. Juni 2018

  PROSTATE CANCER Rom – mechentel news – Die multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRI) hat hervorragende Ergebnisse bei der Erkennung von klinisch signifikantem Prostatakrebs gezeigt. Zurzeit sind jedoch nur wenige Daten über die Anamnese von Patienten mit einem negativen mpMRI-Ergebnis bekannt. Die Autoren um Valeria Panebianco vom Department of Radiology, Oncology and Pathology an der Sapienza University

[weiterlesen …]



Verdacht auf Prostatakarzinom: zunächst MRT gefolgt von MRT-gesteuerter Biopsie

30. Juni 2018

  PROSTATE CANCER London & PRECISION study group collaboration – mechentel news – Das diagnostische Management eines Mannes mit einem klinischen Verdacht auf Prostatakrebs besteht in der transrektalen ultrasonographisch gesteuerten Biopsie. Eine Alternative ist die multiparametrische Magnetresonanz (MRT) mit oder ohne gezielte Biopsie. Die Autoren der PRECISION study group collaboration um Veeru Kasivisvanathan vom University

[weiterlesen …]



Neuromodulation und Botox A verbessern Symptome der Dranginkontinenz

30. Juni 2018

  URINARY INCONTINENCE Durham – mechentel news – Dranginkontinenz ist eine chronische Erkrankung, die die Lebensqualität deutlich beeinträchtigt. Die Behandlungsvorschläge sind geprägt durch Medikamente und Verhaltenstherapien inklusive Beckenbodenmuskeltraining, die jedoch eine konsequente Einhaltung erfordern und dennoch im Laufe der Zeit an Wirkung einbüßen. Sakrale Neuromodulation und intramuskuläre Injektion von Onabotulinumtoxin A (BTX) in den M.

[weiterlesen …]