Fachverlag und Nachrichtenagentur

Verringert die Raucherentwöhnung bei der Primärdiagnose das Rezidivrisiko beim nicht muskelinvasiven Blasenkarzinom?

  BLADDER CANCER Palermo – In dieser prospektiven Studie wurde der Einfluss des Nikotinkonsums und entsprechend der Nikotin-Stopp bei Diagnosestellung auf das Rezidivrisiko eines nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms (NMIBC) untersucht. Nach Diagnosestellung mittels transurethraler Resektion wurden die Patienten entsprechend ihrem Lebensstil eingeteilt in die Gruppen „ex-Raucher“ (diese, die nach Diagnosestellung aufhörten), und „aktive Raucher“ (diese, die weiterrauchten, oder nach Diagnosestellung...

Weiterlesen

Ergebnisse der Beobachtung vs. stereotaktischer ablativer Strahlung bei oligometastatischem Prostatakrebs: Die randomisierte klinische Phase-2-Studie ORIOLE“

  PROSTAT CANCER Maryland – mechentel news – Beim oligometastasierten Prostatakarzinomrezidiv werden zunehmend metastasendirektive Ansätze diskutiert. Im Rahmen der ORIOLE Studie (Observation vs. Stereotactic Ablative Radiation for Oligometastatic Prostate Cancer; NCT02680587) hat das Team um Phillips R, Shi WY vom Department of Radiation Oncology and Molecular Radiation Sciences der Johns Hopkins University School of Medicine, in Baltimore, USA untersucht ob einen stereotaktische ablative...

Weiterlesen

Cannabis und männliche Fortpflanzungsfähigkeit: Ein systematischer Rückblick

  UROLOGY Houston – Dieses systematische Review hat Cannabis-Konsum und den Zusammenhang mit der männlichen Fertilität untersucht. Hierbei wurden Pubmed und Medline durchsucht und relevante Studien identifiziert. In Mikroskopie-Studien zeigte sich, dass Cannabis-Konsum zu einer erniedrigten Anzahl von Spermien führt und deren Motilität und Vitalität beeinflusst. Weiters wurden Abnormalitäten in der Spermienmorphologie gezeigt. In weiteren Tierstudien wurde gezeigt, dass Cannabis-Konsum mit...

Weiterlesen

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die urologische Praxis in italienischen Notfallstationen

    UROLOGY Padova – Mit dem Einzug der COVID-19 Pandemie in Europa wurden in den meisten Kliniken ein Notfallmodus aktiviert, der elektive Eingriffe nur auf das notwendigste Beschränkte, um Kapazitäten für einen höheren Anfall an schweren Infektionsverläufen vorbereitet zu sein. Insbesondere in Italien war in den frühen Februar- und Märzwochen die Pandemie erschreckend und hat hohe Opferzahlen gefordert. Diese kurze „Research correspondence“ aus diversen italienischen Kliniken hat das...

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 5

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur