Fachverlag und Nachrichtenagentur

Hämodynamische Wirkungen intravenösem Phenylephrin zur Behandlung des ischämischem Priapismus

UROLOGICAL EMERGENCIES Miami Beach – mechentel news – In der Ausgabe 3.18 von Swiss Urology wurde anhand einer Studie bereits beleuchtet, dass viele Urologen häufig die Therapie des Priapismus nach eigenen Standards durchführen und oftmals nicht bekannt ist, dass hierfür eigentlich einheitliche offizielle Guidelines existieren. In dieser U.S.-Amerikanischen Studie von Ajaydeep S. Sidhu und Kollegen aus dem Mount Sinai Medical Center in Miami Beach, USA, wurden nun die offiziellen...

Weiterlesen

Längerfristige Thromboembolieprophylaxe nach radikaler Zystektomie

BLADDER CANCER Rochester – mechentel news – Venöse Thromboembolien sind eine potentiell beeinflussbare Ursache für Morbidität und erhöhte Kosten nach einer großen Karzinomoperation. Speziell nach radikaler Zystektomie wird über ein solches Ereignis bei 3% bis 11% der Patienten berichtet. Die perioperative Gabe prophylaktischer Medikamente, eine frühe ambulante Behandlung postoperativ und die Durchführung einer verlängerten postoperativen venösen Thromboembolieprophylaxe sind die...

Weiterlesen

Palliative TURP bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom mit lokaler Symptomatik

. PROSTATE Quebec – mechentel news – Das Prostatakarzinom ist eine der führenden Ursachen für krebsbedingte Morbidität und Mortalität bei Männern. Das fortgeschrittene Prostatakarzinom kann zu metastatischen Folgeerscheinungen führen, die Schmerzen und lokale Komplikationen wie eine Obstruktion der Blase und anhaltende Hämaturie verursachen. Bei einigen Patienten kann eine palliative transurethrale Resektion der Prostata (TURP) diese Komplikationen angehen und die Lebensqualität...

Weiterlesen

Art der Antibiotika-Prophylaxe bei Prostata-Biopsie je nach Risikoprofil der Patienten

PROSTATE Madison – mechentel news – Obwohl es im Allgemeinen als sicheres Verfahren gilt, können Komplikationen nach einer Prostatabiopsie besorgniserregend sein. Ungefähr 1 bis 6% der Patienten, die eine transrektale Ultraschall-geführte Prostatabiopsie erhalten, leiden an infektiösen Komplikationen wie Fieber, Harnwegsinfektion, akuter Prostatitis und Epididymoorchitis. Bei einigen dieser Patienten kann es auch zu einer lebensbedrohlichen Sepsis kommen. Kimberly A. Maciolek et...

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 5

© 2019 -  mechentel marketing