SWISS UROLOGY Deutsch

Hinweise auf Verbesserung der Harnfunktion nach Prostatakarzinom-Therapie durch diätetische Massnahmen

18. September 2018

PROSTATE San Francisco – mechentel news – Die Auswirkungen einer Diät auf Krebserkrankungen wird zunehmend untersucht. Es existieren jedoch nur spärliche Daten bezüglich der Wiederherstellung funktioneller Endpunkte nach einer Tumorbehandlung auf der Basis der Einhaltung diätetischer Regeln. Männer mit Prostatakrebs, die mit radikaler Prostatektomie oder externer Strahlentherapie behandelt werden, erleben oft nach der Behandlung urologische

[weiterlesen …]



Beziehung zwischen Zeitpunkt der Katheterentfernung und Kontinenzwiederherstellung nach radikaler Prostatektomie

18. September 2018

PROSTATE Hamburg – mechentel news – Die radikale Prostatektomie ist eine zuverlässige Behandlungsoption bei lokalisiertem Prostatakarzinom mit einer ausgezeichneten langfristigen Kontinenzrate, wenn sie von einem Experten durchgeführt wird. Um eine sichere Anastomosenheilung zu ermöglichen, erfolgt die Entfernung des transurethralen Katheters innerhalb von 4-12 Tagen nach der Operation. Während eine frühe Katheterentfernung mit einem akuten Harnverhalt,

[weiterlesen …]



Erste Phase-3-Studie: Vibegron bei überaktiver Blase effektiv und gut verträglich

18. September 2018

LOWER URINARY TRACT Obu – mechentel news – Die überaktive Blase ist ein Symptomenkomplex, der mit oder ohne Urgeinkontinenz durch Harndrang, Miktionsfrequenz und Nykturie gekennzeichnet ist, ohne dass andere pathologische Ursachen vorliegen. Er hat einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten und die pharmakologische Therapie besteht aus der Verabreichung oraler Anticholinergika. Vibegron ist ein

[weiterlesen …]



Hämaturie-Abklärung auch unterhalb der üblichen Altersgrenze deckt urogenitale Tumore auf

18. September 2018

UPPER URINARY TRACT London – mechentel news – Bei uneinheitlichen Leitlinien besteht kaum Übereinstimmung in Bezug auf die korrekte Behandlung einer Hämaturie. Die Kollegen um Wei S. Tan aus der Division of Surgery and Interventional Science am University College London, Vereinigtes Königreich, untersuchten in dieser Studie die Inzidenz von Harnwegs-Karzinomen in einer prospektiven Beobachtungsstudie mit

[weiterlesen …]