Fachverlag und Nachrichtenagentur

Amelanonische Zyste beim Yorkshire Terrier

Eine diagnostische Herausforderung

LISSABON (mechentel news) Portugiesischen Forschern ist es gelungen, eine atypische Zyste als Uveitis bei einem Hund richtig zu diagnostizieren und in Folge dessen zu therapieren. Der Arbeitsgruppe um Esmeralda Delgado wurde ein 9 Jahre alter Yorkshire Terrier mit einer seltsamen Neoformation einer am Rand der Pupille des rechten Auges haftenden Zyste vorgestellt. Die Zyste war dem Pupillenrand angegliedert, bohnenförmig und 4.5 x 2.5 mm groß. Sie war weiß getrübt, bildete rote Streifen und einen kleinen braunen Punkt in der Mitte, der ihr ein eigenartiges Aussehen verlieh. Die Autoren des Departamento de Clínica, CIISA der Veterinärmedizinischen Fakultät an der Technischen Universität Almada konnten die Zyste nicht durchleuchten. Diese verursachte partielle Sehstörungen. „Abgesehen davon offenbarte die ophtalmologische Untersuchung keine anderen Abnormalitäten und die Augen zeigten keine anderen Anzeichen
von Entzündungen.“, schrieben sie in der September-Ausgabe der Zeitschrift Veterinary Ophthalmology. Durch Ultraschall am Auge, stellten sie eine Neoformation der Zyste fest. Sie wandten eine Parazentese der vorderen
Kammer an, während derer die Zyste entleerte, so dass die Zellwände und die Zystenflüssigkeit abgesaugt werden konnten. Das entnommene Gewebe wurde histologisch untersucht. Die Diagnose lautete auf uveale Zyste. Der Hund
wurde von der postoperativen Uveitis geheilt. Bei einer Nachuntersuchung nach 24 Monaten konnte kein Rezidiv beobachtet werden.

Autoren: Esmeralda Delgado, Hugo Pissarra, José Sales-Luís, Maria C. Peleteiro,
Korrespondenz: Departamento de Clínica, CIISA, Faculdade de Medicina Veterinária, Alameda da Universidade Técnica, 1300-477 Lisboa, Portugal, Address  communications to: E. Delgado Tel.: 00-351-21-3652893 Fax: 00-351-21-3652822 e-mail: esmeralda@fmv.utl.pt,
Studie: CASE REPORT: Amelanotic uveal cyst in a Yorkshire terrier dog
Quelle: Volume 13, Issue 5, pages 343–347, September 2010,
Web: http://onlinelibrary.wiley.com/
doi/10.1111/j.1463-5224.2010.00825.x/abstract

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur