Fachverlag und Nachrichtenagentur

Beziehung zwischen höherem Antibiotikakonsum in der Nachbarschaft und individueller Bakteriurie durch resistenten E.coli beobachtet

  INFECTIOLOGY Tel Aviv – mechentel news – Diese israelische epidemiologische Studie befasst sich mit dem Auftreten von Antibiotikaresistenzen in einer Gesellschaft. Dabei wurde untersucht, ob in Gebieten mit einer höheren Resistenzlage, diese auch bei Personen auftritt, die selten oder nie Antibiotika verwenden. Für diese Studie hat die Forschungsgruppe der…

Konservatives Management des Retinoblastoms – Ein Review des derzeitigen Wissensstandes und Ausblicke in die Zukunft

  TUMOR Lausanne – mechentel news – Das Retinoblastom führt durch seine Metastasen zum Tod, wenn es nicht behandelt wird. Daher ist das primäre Ziel der Therapie das Überleben des Patienten, während der Erhalt des Auges, der Erhalt der Sehkraft und die Lebensqualität sekundäre Ziele sind. Historisch gesehen war die…

Behandlung der postoperativen okulären Hypertonie des Hundes mit kombinierten ophthalmischen Lösungen von Latanoprost 0,005% und Atropin 1%

Dastierauge

 

Fort Collins – mechentel news – Ziel dieser Studie von Michala de Linde Henriksen aus dem Department of Clinical Sciences der Colorado State University in Fort Collins, Colorado und Kollegen war der Vergleich der Wirkungen von topischen 0,005% Latanoprost (L) vs. kombinierten 0,005% Latanoprost und 1% Atropin (LA) auf die Kontrolle der postoperativen okulären Hypertonie (POH), die Entwicklung der posterioren Synechienbildung, die Pupillengrösse und die Erblindung nach einer Phakoemulsifikationschirurgie bei Hunden. Es wurden Hunde mit postoperativer okulärer Hypertonie in die Studie einbezogen: L-Gruppe, Latanoprost (acht Hunde, 14 Augen) und LA-Gruppe, Latanoprost und Atropin (neun Hunde, 15 Augen). Es wurden komplette ophthalmologische Untersuchungen einschliesslich Tonometrie durchgeführt an 1, 7 und 21 Tagen nach der Phakoemulsifikation. Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen dem gemessenen Augeninnendruck (IOD) an den Tagen 1 und 7 in der L-Gruppe und der LA-Gruppe festgestellt (P = 0,26 [14,12 ± 1,76 mmHg vs. 16,96 ± 1,68 mmHg] und P = 0,71 [15,45 ± 1,43 mmHg vs. 16,20 ± 1,36 mmHg]). Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Pupillengrössen am Tag 7 für die beiden Gruppen festgestellt (P = 0,25 [13,83% vs. 24,77%]). Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wahrscheinlichkeiten der posterioren Synechienbildung am Tag 21 (P = 0,92) mit einer Wahrscheinlichkeit ± SE für die L-Gruppe vs. LA-Gruppe bei 0,27 ± 0,14 vs. 0,25 ± 0,13 gefunden. Es wurden keine signifikanten Unterschiede in der Wahrscheinlichkeit einer postoperativen Blindheit zwischen den Gruppen (P = 0,58) mit einer Wahrscheinlichkeit ± SE von 0,21 ± 0,11 vs. 0,13 ± 0,09 für L und LA festgestellt. Daraus schliessen die Autoren in ihrem Paper, das in der Juli-Ausgabe des Fachmagazins VETERINARY OPHTHALMOLOGY erschienen ist, dass die Kombination von topischem Latanoprost und Atropin bei Hunden den normalen postoperative IOP aufrecht erhält, es scheint aber keine erhöhte Mydriasis im Vergleich zu Latanoprost allein zu verursachen. (bg)

Autoren: de Linde Henriksen M1, Lim C2, Sharp JL3., Korrespondenz: 1 Comparative Ophthalmology, Department of Clinical Sciences, College of Veterinary Medicine, Colorado State University, Fort Collins, Colorado., 2 Eye Care for Animals, Chicago, Illinois., 3 Department of Statistics, College of Natural Sciences, Colorado State University, Fort Collins, Colorado., Studie: Treatment of canine postoperative ocular hypertension with combined latanoprost 0.005% and atropine 1% ophthalmic solutions., Quelle: Vet Ophthalmol. 2019 Jul;22(4):448-461. doi: 10.1111/vop.12613. Epub 2019 Feb 4., Web: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/vop.12613

Schätzung des weltweiten wirtschaftlichen Schadens durch unkorrigierte Myopie

  PEDIATRICS & STRABISM Sydney – mechentel news – Kovin S. Naidoo et al. aus dem Brien Holden Vision Institute in Sydney, Australien, schätzten für das Jahr 2015 den potenziellen Verlust an globaler wirtschaftlicher Produktivität, der aus Sehschwäche und Blindheit infolge unkorrigierter Myopie und myopischer Makuladegeneration (MMD) resultierte. Das Verständnis…

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur