Fachverlag und Nachrichtenagentur

Equine Kataraktchirurgie gestern und heute

Eine interessante Rückblickdisskussion

RALEIGH (mechentel news) In einem Rückblick zur Entwicklung der Kataraktchriurgie bei Pferden während der letzen 50 Jahre, zeigen Forscher des Department of Clinical Sciences am College of Veterinary Medicine an der North
Carolina State University (USA) die zahlreichen Veränderungen, die in diesem Bereich bei Pferden stattgefunden haben und möchten somit ihre Kollegen dazu ermuntern, davon Kenntnis zu nehmen. RJ Jr. McMullen und ME Utter erklären in der März-Ausgabe des Fachjournals Equine Veterinary Journal Supp., dass die Kataraktchirurgie bei Pferden mit den Techniken der Human-Ophthalmologie und anderen Veterinärmedizinischen Fachgebieten gleichzusetzen ist. „Dennoch gibt es hinreichende Unterschiede, die chirurgische Linsenentfernung und intraokulare Linsenimplantationen beim Pferd zu einem wesentlich, einzigartigem Vorhaben machen.“, so die Autoren. Bezogen auf die Größe des Augapfels bei einem ausgewachsenen Pferd, stellte der Einsatz artspezifischer Instrumente die Grundsteinlegung vieler Veränderungen bei der Auswahl der chirurgischen Techniken dar. Die kontinuierliche Entwicklung von pferdespezifischen, faltbaren intraokularen Linsenimplantaten (IOL) hat viele unterstützende Daten für den Gebrauch der Linsen beim Pferd geliefert, um das postoperativ visuelle Ergebnis bei diesen Tieren zu verbessern. Schließlich wurden die Methoden zur Beurteilung der visuellen Kapazität und zur Auswirkung der IOLs auf den Augapfel genutzt. (okulare Ultrasonographie, Elektroretinographie und streifende Refraktometrie), die somit immer wichtiger bei der präoperativen Patientenbeurteilung und der IOL Entwicklung beim Pferd werden. Obwohl beispielsweise „die Aspiration schon vor 40 Jahren bei der Behandlung von angeborenen Katarakten bei Fohlen eingesetzt wurden, ist die Technik der Phakoemulsifikation) erst seit kurzem Routine bei geschlechtsreifen Pferden, die sich einer Linsen Extraktion unterziehen müssen.“, resümierten die Wissenschaftler.
Autoren: McMullen RJ Jr, Utter ME,
Korrespondenz: Department of Clinical Sciences, College of Veterinary Medicine, North Carolina State University, 4700 Hillsborough Street, Raleigh, North Carolina 27613, USA.
Studie: Current developments in equine cataract surgery,
Quelle: Equine Vet J Suppl. 2010 Mar;(37):38-45

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur