Fachverlag und Nachrichtenagentur

Blastomyces dermatitidis beim Hund

Der erste Bericht

GAITHERSBURG – mechentel news – Das Forscherteam um Matthew L. Baron ist das erste, das über eine Blastomyces dermatitidis bei einem Hund berichten kann. Die Blastomykose (Blastomyces dermatitidis) ist eine endemische Pilzinfektion in den Südstaaten der USA. In ihrer Fallstudie stellen die Autoren die klinischen sowie die MRT- und histopathologischen Befunde bei einem Hund mit einer retrobulbären blastomykotischen Infektion/Läsion in der Kalotte vor. Gegenstand der Studie vom VCA Veterinary Referral Association in Gaithersburg (USA), war ein 5 Jahre altes gesundes Weimaraner Weibchen, das seit 2 Monaten eine Verhaltensänderung und beginnende Sehschwäche aufwies. Das MRT zeigte eine große Masse/großen Herd (5,8 x 2,0 x 2,5), die sich aufgrund eines zirkulären Defekts von der linken Augenhöhle in den linken kranioventralen Bereich der Kalotte kaudal der Hypophyse und der Adhaesio interthalamica zog. Die Masse war heterogen iso- bis hypointens in der T2-Wichtung und leicht hypointens in der T1-Wichtung, wurde in der FLAIR-Sequenz (Fluid Attenuated Inversion Recovery) nicht schwächer und zeigte
keine Suszeptibilitätsartefakte im T2w-Gradientenecho (GRE). Vasogene Ödeme und damit verbundene Wirkungen/Veränderungen der Masse wurden beobachtet. Die Masse zeigte ein deutliches homogenes Enhancement nach Kontrastmittelgabe mit klar definierten Begrenzungen und eine Verdickung der angrenzenden Hirnhaut („dural tail sign“). Die MRTBefunde ließen einen malignen neoplastischen Prozess vermuten und der Patient wurde auf die orale Einnahme von Prednison eingestellt, um die peri-tumorale Entzündung zu verringern. Nach anfänglicher Besserung wurde die Hündin 3 Wochen später aufgrund sich verschlechternder klinischer Werte eingeschläfert. Die histopathologische Untersuchung der Masse ergab eine ausgeprägte Neuritis nervi optici (Retrobulbärneuritis) mit intraläsionalen Pilzhyphen, die der Blastomykose entsprachen. „Nach unserem Wissen ist das der erste Bericht einer retrobulbären blastomykotischen Läsion in der Kalotte bei einem Hund.“, so die Forscher in der  März-Ausgabe der Fachzeitschrift Veterinary Ophthalmology.

Autoren: Matthew L. Baron1, Silke Hecht2, Hans D. Westermeyer3, Joseph M. Mankin2, Janelle M. Novak4, Robert L. Donnell4, Korrespondenz: 1VCA Veterinary Referral Association, 500 Perry Parkway, Gaithersburg, MD 20877, USA; 2Department of Small Animal Clinical Sciences, University of Tennessee College of Veterinary Medicine, Knoxville, TN 37996-4544, USA; 3Peace Avenue Veterinary Clinic G/F, 7B Liberty Avenue, Mongkok, Kowloon, Hong Kong; 4Department of Pathobiology, University of Tennessee College of Veterinary Medicine, Knoxville, TN 37996-4544, USA, Studie: Intracranial extension of retrobulbar blastomycosis (Blastomyces dermatitidis) in a dog.
Quelle: Issue Veterinary Ophthalmology Volume 14, Issue 2, pages 137–141, March 2011,
Web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1463-5224.2010.00850.x/full

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur