Fachverlag und Nachrichtenagentur

Intraokuläres Lymphosarkom bei Hund und Katze

Differenzialdiagnose für sekundäre Uveitis

RALEIGH – mechentel news – Pate et al. sagen über die klinische Relevanz ihrer Studie: „Beim betroffenen Hund wurde ein intraokuläres Lymphosarkom mithilfe eines an Kammerwasserproben durchgeführten PARR diagnostiziert, über das auch der Immnunophenotyp der neoplastischen Zellen bestimmt werden konnte.“ Das Team vom Department of Clinical Sciences desCollege of Veterinary Medicine an der North Carolina State University (USA), haben einen 12 Jahre alten kastrierten Mischlingsrüden aufgrund eines Blepharospasmus und einer Erblindung an beiden Augen untersucht. Bei der mikroskopischen Untersuchung der Feinnadelaspirate von Milzknötchen identifizierten sie ein multizentrisches Großzell-Lymphosarkom im Vb-Stadium. Die Probeanalyse der Aqueocentesis ergab ein intraokuläres Lymphosarkom und eine PARR an Kammerwasserproben bestätigte eine B-Zellen-Neoplasie. Neben einer chronischen superfiziellen kornealen Ulzeration im linken Auge, fanden die Forscher eine sekundäre Uveitis und ein Glaukom an beiden Augen. Die Autoren leiteten eine Behandlung des abdominalen und intraokulären Lymphosarkoms ein, welche die Gabe von Vincristin, L-Asparaginase, Cyclophosphamid, Doxorubicin und Prednison beinhaltete. „Die korneale Ulzeration zeigte nach der Behandlung der sekundären Uveitis und des Glaukoms keine Besserung.“, so das Team in der März-Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of the American Veterinary Medical Assocoation. Sieben Wochen nach der Diagnose starb der Hund infolge der durch systemische Neoplasie und Chemotherapie bedingten Komplikationen. Da die sekundäre Uveitis eine häufige Erkrankung bei Hunden und Katzen mit systemischem Lymphosarkom ist, sollte das intraokuläre Lymphosarkom als eine Differenzialdiagnose in Betracht gezogen werden, damit auch Untersuchungsmethoden, wie etwa die PARR an Kammerwasserproben, herangezogen und gezielte Interventionen bei der Behandlung ermöglicht werden.“

Autoren: Pate, D.O., DVM; Gilger, B.C., DVM, MS, DACVO, DABT; Suter, S.E., VMD, PhD, DACVIM; Clode, A.B., DVM, DACVO, Korrespondenz: Department of Clinical Sciences, College of Veterinary Medicine, North Carolina State University, Raleigh, Studie: Diagnosis of intraocular lymphosarcoma in a dog by use of a polymerase chain reaction assey for antigen receptor rearrangement,
Quelle: Journal of the American Veterinary Medical Assocoation. 2011 Mar 1,
Web: http://avmajournals.avma.org/doi/abs/10.2460/javma.238.5.625

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur