Fachverlag und Nachrichtenagentur

Lichtadjustierbare IOL dauerhafte Visuskorrektur

BOCHUM – mechenel news – Das Team um F.H. Hengerer zeigte in seiner Studie über die Bestimmung der Wirksamkeit von Licht adjustierbaren Intraokularlinsen (LAL) bei der Korrektur verbleibender sphärischer und zylindrischer Fehler bei Patienten mit Achsenmyopie, dass LAL eine dauerhafte Visuskorrektur leisten. Dazu haben die Autoren am Center for Vision Science der Ruhr-Universität-Augenklinik (Deutschland) eine prospektive Kohortenstudie gestartet. Sie implantierten licht-adjustierbare IOLs in Augen mit Achsenmyopie und bestrahlten sie mit räumlichen Bestrahlungsprofile via einer digitalen Lichtquelle, um so vorgegebene refraktive, sphärische und/oder sphärozylindrische Veränderungen zu induzieren. „Sobald die gewünschte Korrektur erreicht war, wurde die IOL-Stärke verriegelt (Photo- Verriegelung).“, so das Team in der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of Cataract and Refractiv Surgery. Die vorhandene Refraktion, der unkorrigierte Fernvisus (UDVA) und der korrigierte Fernvisus (CDVA) wurden 1, 6 und 12 Monate nach Lockin bestimmt, um die erreichten refraktiven Korrekturen und ihre Stabilität zu bestimmen. Zwölf Monate nach der Operation, waren 20 (96%) der 21 Augen mit ± 0,50 Dioptrien (D) innerhalb der vorgegebenen Ergebnisspanne und 17 (81%) mit ± 0,25 D. Ein Auge hatte eine Veränderung des Mittelwertes
beim sphärischen Äquivalent der manifesten Refraktion (MRSE).von 0,325 D. Bei postoperativen Untersuchungen zwischen Monat 1 nach Lock-in 0,250 D. Licht adjustierbare Intraokularlinsen reduzieren postoperative sphärische und zylindrische Fehler von bis zu 2,00 D. Postoperative refraktive Fehler wurden erfolgreich korrigiert, und es gab eine signifikante Verbesserung in UDVA bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der CDVA. „Die erzielte Refraktionsänderung wurde nach der Einstellung und dem Lock-In-Verfahren stabil.“, so das Fazit der Forscher.

Autoren: Hengerer FH, Hütz WW, Dick HB, Conrad-Hengerer I.,
Korrespondenz:Center for Vision Science, Ruhr University Eye Clinic, Bochum, Germany. fritz.hengerer@kk-bochum.de,
Studie: Combined correction of sphere and astigmatism using the light-adjustable intraocular lens in eyes with axial myopia.
Quelle: J Cataract Refract Surg. 2011 Feb;37(2):317-23.
Web: http://www.jcrsjournal.org/article/S0886-3350%2810%2901569-5/abstract

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur