Fachverlag und Nachrichtenagentur

Carprofen bei postoperativer IOL-Entzündung

Hemmung von Entzündungen nachgewiesen

Guelph – mechentel news – In einer Studie zu Entstehung und Verlauf einer postoperativen intraokularen Entzündung und zur Wirkung von Carprofen nach wiederholter Punktion der vorderen Augenkammer wurde ein antientzündlicher Effekt nachgewiesen. Das Team vom Department of Clinical Studies des Ontario Veterinary College von der University of Guelph, Canada, erhob in einer ersten Phase die Werte der Entzündungsmediatoren Prostaglandin-E2-Spiegel (PGE2), Nitrit- und Nitrat-Werte, Tumor-Nekrosen-Faktor Alpha (TNF-α), Ausdruck für induzierbare Cyclo-Oxygenase (COX-2), Nitrit-Oxid-Synthase (NOS-2) und Matrix Metalloproteinase (MMP -3 und -9) in wässrigen Flüssigkeiten von Hunden. In der zweiten Phase erfolgte die Messung des Effekts von Carprofen auf PGE2, NOx und TNF-α bei im Zuge mehrerer ACP. Bei den untersuchten Tieren handelte es sich um vier Beagles in Phase I und acht Beagles in Phase II. In Phase I erfolgte eine Punktion der vorderen Augenkammer (Anterior Chamber Paracenteses ACP) zu den Zeitpunkten (T) 0,4 und 8 h. In Phase II wurde ein randomisiertes, Placebo-kontrolliertes Cross-Over-Design angewendet für die vier Hunde, wobei Carprofen in einer Dosis von 4,4 mg/kg/Tag am 1., 2., und 3. Tag gegeben wurde. Die Punktion der vorderen Augenkammer wurde am dritten Tag zu den Zeitpunkten 0 und 1,5 durchgeführt. Eine statistische Analyse wurde mit wiederholten Messungen durch ANOVA und einem multiplen post hoc Turkey-Kramer Verfahren durchgeführt. Der TNF-α-Spiegel wurde in Phase II mit dem Wilcoxon Signed-Rank Test analysiert. Chantale L. Pinard et.al. wiesen nach, dass in Phase I das PGE2 signifikant anstieg (P<0.001) bis zu einem Plateau bei Zeitpunkt T4. NOx sank zum Zeitpunkt T4 (Py0.06), stieg aber an bei T8 (P< 0,0001). COX-2 zeigte nur zum Zeitpunkt T8 erkennbaren Ausdruck. TNF-α, NOS-2, MMP-3 und -9 wurden zu keinem Zeitpunkt nachgewiesen. Phase II: Zum Zeitpunkt T5 1,5 war PGE2 signifikant erhöht bei beiden Gruppen, niedriger jedoch in der Carprofen-Gruppe (P=0.037). NOx und TNF-α stiegen in keiner Gruppe statistisch signifikant an. Das Fazit der Arbeitsgruppe in der September-Ausgabe der Fachzeitschrift Veterinary Ophthalmology: Bei wiederholter Punktion der vorderen Augenkammer bestätigen signifikante Anstiege des Prostaglandin-E2-Spiegels (PGE2) eine Entzündung, die charakterisiert ist durch Anstieg von COX-2. Der Nachweis mittels NOx benötigte mehr Zeit verglichen mit PGE2. Carprofen ließ Prostaglandin-E2-Spiegel sinken und konnte dabei helfen, intraokulare Entzündungen zu bekämpfen.

Autoren: Chantale L. Pinard1, Dominique Gauvin2, Maxim Moreau2,3, Johanne Martel-Pelletier4, Jean-Pierre Pelletier4, Eric Troncy2,4, Korrespondenz: 1Department of Clinical Studies, Ontario Veterinary College, University of Guelph, Guelph, ON, Canada, 2GREPAQ,  Department of Veterinary Biomedicine, Faculté de médecine vétérinaire, Université de Montréal, St-Hyacinthe, QC, Canada, 3Companion Animal Research Group, Department of Clinical Sciences, Faculté de médecine vétérinaire, Université de Montréal, St-Hyacinthe, QC, Canada, 4Osteoarthritis Research Unit, Centre Hospitalier de l’Université de Montréal, Notre-Dame Hospital, Montreal, QC, Canada *Correspondence: Address communications to: C. L. Pinard Tel.: 519-824-4120 (ext. 54148), Fax: 519-767-0311
e-mail: cpinard@ uoguelph.ca,
Studie: Measurements of canine aqueous humor inflammatory mediators and the effect of carprofen following anterior chamber paracentesis.
Quelle: Veterinary Ophthalmology, Volume 14, Issue 5, pages 296–303, September 2011.
Web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1463-5224.2011.00876.x/abstract

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur