Fachverlag und Nachrichtenagentur

Nukleäre Katarakt beim Kalb – Mobilfunkstationen als Ursache?

Zürich – mechentel news – M. Hässig et al. stellten bei der Untersuchung eines Milchviehbestands fest, dass bei neugeborenen Kälbern vermehrt nukleäre Katarakte auftraten. Das Risiko, dass dort geborene Kälber mit einer schweren Katarakt zur Welt kommen, war gegenüber dem schweizerischen Durchschnitt 3,5-fach erhöht. Sämtliche üblichen in der Schweiz vorkommenden Ursachen wie Infektionen oder Vergiftungen konnten ausgeschlossen werden. Die Forscher der Departements für Nutztiere und Pferde an der Universität Zürich, Schweiz, stellten fest, dass zuvor eine Mobilfunkantenne in der Nähe der Stallungen errichtet worden war. Das Fazit der Autoren in der Februar-Ausgabe der Schweizer Archiv für Tierheilkunde: „ Der eigentliche Grund für das vermehrte Auftreten der Augenveränderungen bleibt unbekannt.“

 

_| Autoren: M. Hässig1, F. Jud2, B. Spiess2 , Korrespondenz: Departement für Nutztiere, Ambulanz und Bestandesmedizin, Universität Zürich1, Departement Pferde, Abteilung Ophthalmologie, Universität Zürich2, Studie: Vermehrtes Auftreten von nukleärer Katarakt beim Kalb nach Erstellung einer Mobilfunkbasisstation. Englischer Titel: Increased occurence of nuclear cataract in the calf after erection of a mobile phone base station., Quelle: Schweizer Archiv für Tierheilkunde Erscheinungsdatum 2012-02. , Web: http://www. verlag-hanshuber.com/zeitschriften/journal.php? abbrev=sat&show=abstract&abstract=34130

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur