Fachverlag und Nachrichtenagentur

PPV ist bei posteriorem Uvea-Melanom sicher

Philadelphia – mechentel news – Die Behandlung vitrealer Hämorrhagie mittels PPV (Pars- Plana Vitrektomie) bei kürzlich bestrahlten Augen mit Uvea- Melanom erscheint sicher und ohne zusätzliches Risiko, so A.S. Bansal et al. in der aktuellen Ausgabe von Archives of Ophtalmology über ihre Studie zur Bestimmung der langfristigen Sicherheit von PPV an Augen mit Plaque-bestrahltem posteriorem Uvea-Melanom. In dieser retrospektiven Fallstudie wurden 47 Augen von 47 Patienten mit Uvea posterior-Melanom im Anschluss an eine Iodine125markierte Plaque-Radiotherapie bei Chorioidalem Melanom einer PPV aufgrund von Glaskörperblutung unterzogen. Das mittlere Intervall zwischen Beginn der Glaskörperblutung und der PPV betrug 12 Monate (Median; 10; Reichweite 0 – 52). Die Durchschnittszeit zwischen der PPV und dem letzten Follow-up betrug 5 Jahre (Reichweite 0,5 – 16 Jahre). Es gab keinen Fall von intraokularer Dissemination des Melanoms oder Ausdehnung des Melanoms in extrasklerale Strukturen. Ein Patient (2 %) entwickelte ein lokales choroidales Melanomrezidiv (2 Jahre nach PPV und 5 Jahre nach initialer Plaque-Radiotherapie) und wurde erfolgreich behandelt mit transpupillarer Thermotherapie. Systemische Melanommetastasen traten bei vier Patienten (9 %) während eines Durchschnittsintervalls von fünf Jahren nach Plaque-Radiotherapie auf. Während des Follow-up überlebten 43 Patienten (91 %) ohne systemische Metasten und 4 Patienten (9 %) mit Metastasen. Die Schlussfolgerung der Autoren aus dem Wills Eye Institute, der Thomas Jefferson Universität in Philadelphia, USA: Die Behandlung vitraler Hämorrhagie mittels PPV bei kürzlich bestrahlten Augen mit uvealem Melanom, erscheint sicher und ohne zusätzliches Risiko in Hinblick auf eine intraokulare, lokale, orbitale oder systemische Metastasenstreuung des Tumors.

Autoren: Alok S. Bansal, MD; Carlos G. Bianciotto, MD; Joseph I. Maguire, MD; Carl
D. Regillo, MD; Jerry A. Shields, MD; Carol L. Shields, MD, Korrespondenz: The Retina
Service, Wills Eye Institute, Thomas Jefferson University, Philadelphia, Pennsylvania.
Studie: Safety of Pars Plana Vitrectomy in Eyes With Plaque-Irradiated Posterior
Uveal Melanoma. Quelle: Archives of Ophthalmology. Oct 2012, Vol 130, No. 10.
doi:10.1001/archophthalmol.2012.2391..Web: http://archopht.jamanetwork.com/
article.aspx?articleid=1377724

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur