Fachverlag und Nachrichtenagentur

Glaukom: OCT zur Beurteilung der Beteiligung von Synechien beim Engwinkelglaukom

Hong Kong – mechentel news – In einer Querschnittsstudie untersuchten I Lai et al. vom Department of Ophthalmology and Visual Sciences der Chinese University of Hong Kong den Einsatz von Swept-Source OCT (optische Kohärenztomographie), um die Beteiligung von peripheren vorderen Synechien (PAS) bei Patienten mit Engwinkelglaukom feststellen zu können. 23 Augen mit PAS (festgestellt durch Gonioskopie) von 20 Patienten mit Engwinkelglaukom wurden von den Forschern in die Studie aufgenommen. 20 Augen hatten ein primäres Engwinkelglaukom und drei Augen ein Engwinkelglaukom sekundär zu einer chronischen anterioren Uveitis (n=2) bzw. zu einem Axenfeld-Rieger-Syndrom (n=1). Die Kammerwinkel wurden mit Gonioskopie evaluiert und durch Swept-Source OCT (Casia OCT, Tomey, Nagoya, Japan) bei Licht und bei Dunkelheit abgebildet unter Nutzung des Winkelanalysen-Protokolls, das zusammengestellt war aus 128 radialen B-Scans mit je 512 A-Scans (16mm Scan-Länge). Die Größe und der Grad der PAS-Beteiligung wurden in jedem Auge nach der manuellen Feststellung des Skleralsporns und der vorderen Kammerwinkel-Adhäsion durch zwei maskierte Untersucher gemessen. Die Variabilität der Beobachterübereinstimmung hinsichtlich der PAS-Messung wurde kalkuliert.
Die Größe des PAS (mittlere ± Standardabweichungn) war 20,8±16,9 mm2 (Bereich 3,9-74,9 mm2) und der Grad der PAS-Beteiligung betrug 186,5±79,9 Grad (Bereich 42-314 Grad). Es gab keine Unterschiede zwischen den Raumlicht- und den Dunkelheit-Bildern hinsichtlich der Größe (P = 0,90) und des Grades der PAS-Beteiligung (P = 0,95). Der Intraklassenkorrelationkoeffizient (ICC) war 0,99 (95% Vertrauensintervall (CI), 0,98-1,00) für die PAS-Größe und 0,99 (95% CI, 0,97-1,00) für den Grad der PAS-Beteiligung. Es gab eine große Übereinstimmung bei der PAS-Bewertung durch Gonioskopie und OCT-Bilder (kappa = 0,79; 95% CI, 0,67-0,91). In der März-Ausgabe der Fachzeitschrift Ophthalmology der American Academy of Ophthalmology betonen die Forscher, dass die Swept-Source OCT die Visualisierung und reproduzierbare Messbarkeit der Größe und des Grades der PAS-Beteiligung erlaubt. Sie sorgt für einen Paradigmenwechsel in der Evaluierung des PAS-Fortschritts und in der Risikobewertung für die Entwicklung eines Engwinkelglaukoms. (N.C.)

Autoren: Lai I, Mak H, Lai G, Yu M, Lam DS, Leung CK. Korrespondenz: Department of Ophthalmology and Visual Sciences, The Chinese University of Hong Kong, Hong Kong, P. R. China. Studie: Anterior Chamber Angle Imaging with Swept-Source Optical Coherence Tomography: Measuring Peripheral Anterior Synechia in Glaucoma. Quelle: Ophthalmology. 2013 Mar 21. pii: S0161-6420(12)01174-8. doi: 10.1016/j.ophtha.2012.12.006. http://www.aaojournal.org/article/S0161-6420%2812%2901174-8/abstract.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur