Fachverlag und Nachrichtenagentur

Kein negativer Einfluss durch SLT vor kombinierter Trabectome

Berlin – mechentel news – In einer retrospektiven, vergleichenden Kohortenstudie untersuchten Matthias K. J. Klamann et al aus der Ophthalmologischen Abteilung der Charité, Universitätsmedizin Berlin, den Einfluss der Selektiven Laser-Trabekuloplastik (SLT) auf die Ergebnisse der kombinierten Clear-Cornea-Phacoemulsifikation und Trabekulotomie ab interno (Trabectome) beim primären Offenwinkelglaukom (POAG), Pseudoexfoliationsglaukom (PEX) und Pigmentglaukom (PG).
Die kombinierte Clear-Cornea-Phacoemulsifikation und Trabectome wurde bei jeweils aufeinanderfolgenden 27 Patienten mit POAG, 27 Patienten mit PEX und 20 Patienten mit PG durchgeführt. Jede Gruppe wurde in zwei Untergruppen aufgeteilt, zum einen mit Patienten ohne eine präoperative SLT-Behandlung und zum anderen mit Patienten, die ein unzureichendes Ergebnis nach einer 360° SLT-Therapie drei Monate vor der Operation aufwiesen. Bei den zuvor mit SLT therapierten Patienten betrug der mittlere Augeninnendruck 6 Monate nach der Operation in der POAG-Gruppe 13,33 ± 2,08 mmHg mit einer durchschnittlicher Abnahme um 30% gegenüber den präoperativen Werten, in der PEX-Gruppe 12,10 ± 1,40 mmHg mit einer durchschnittlichen Reduktion um 46% und in der PG-Gruppe 11,83 ± 2,21 mmHg bei einer durchschnittlichen Abnahme um 38%. Bei den Augen ohne vorherige SLT-Behandlung ergaben sich 6 Monate postoperativ Augeninnendruckwerte von 11,00 ± 1,73 mmHg mit einer durchschnittlichen Abnahme von 38% gegenüber den präoperativen Werten in der POG-Gruppe, von 15,50 ± 1,41 mmHg in der PEX-Gruppe mit einer mittleren Abnahme von 35% und von 15,67 ± 2,91 mmHg mit einer durchschnittlichen Reduktion um 36% in der PG-Gruppe.
In der April-Ausgabe von Graefe’s Archive of Clinical & Experimental Ophthalmology kommen die Autoren daher zu dem Schluss, dass eine vorherige Selektive Laser-Trabekuloplastik eine kombinierten Clear-Cornea-Phacoemulsifikation und Trabectome nicht negativ zu beeinflussen scheint, ja sogar einen zusätzlichen Effekt auf das Ergebnis der kombinierten Trabectome bei Patienten mit PEX und PG haben könnte.

Autoren: Klamann MKJ, Gonnermann J, Maier AK, Bertelmann E, Joussen AM, Torun N. Korrespondenz: Charité, Universitätsmedizin Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin, Germany. E-Mail: matthias@klamann.net. Studie: Influence of Selective Laser Trabeculoplasty (SLT) on combined clear cornea phacoemulsification and Trabectome outcomes. Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2014 Apr;252(4):627-31. doi: 10.1007/s00417-014-2569-7. Web: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-014-2569-7.

 

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur