Fachverlag und Nachrichtenagentur

Langfristig höhere Risiken für Nierenspender

Autoren Geir Mjøen et al. aus dem Department of Transplant Medicine des Oslo University Hospital in Norwegen verglichen nun die langfristige renale Funktion sowie die kardiovaskuläre und die Gesamtmortalität von Nieren-Lebendspendern mit einer Kontrollgruppe aus Individuen, die für eine Spende ebenfalls geeignet gewesen wären. Die Gesamtmortalität, die kardiovaskuläre Mortalität sowie das Vorhandensein einer Nierenerkrankung im Endstadium (endstage renal disease, ESRD) wurden bei 1901 Individuen bestimmt, die zwischen 1963 und 2007 eine Niere gespendet hatten. Der mediane Nachbeobachtungszeitraum betrug 15,1 Jahre. Für die Kontrollgruppe wurden 32621 potentiell für eine Nierenspende in Frage kommende Individuen gewählt und im Median 24,9 Jahre nachbeobachtet. Die Hazard Ratio für die Gesamtmortalität war mit 1,30 (95% Konfidenzintervall 1,11–1,52) bei den Spendern signifikant gegenüber der Kontrollgruppe erhöht. Es zeigte sich eine entsprechende signifikante Erhöhung der kardiovaskulären Mortalität auf 1,40 (1,03–1,91), während das Risiko für ESRD sehr ausgeprägt und signifikant auf 11,38 (4,37–29,6) erhöht war. Die Gesamtinzidenz von ESRD unter den Spendern betrug 302 Fälle auf 1 Million und war möglicherweise durch erbliche Faktoren mit beeinflusst. Ursache von ESRD bei den Spendern waren immunologische Nierenerkrankungen. Die Autoren fassen in der Juli-Ausgabe des Fachjournals Kidney International zusammen, dass Nierenspender im Vergleich zu einer Kontrollgruppe aus Nicht-Spendern, die aber auch für eine Spende geeignet gewesen wären, langfristig ein erhöhtes Risiko hinsichtlich Nierenerkrankungen im Endstadium, kardiovaskulärer und Gesamtmortalität haben. (bs)

Autoren: Mjøen G, Hallan S, Hartmann A, Foss A, Midtvedt K, Øyen O, Reisæter A, Pfeffer P, Jenssen T,  Leivestad T, Line P, Øvrehus M, Dale DO, Pihlstrøm H, Holme I, Dekker FW, Holdaas H. Korrespondenz: Hallvard Holdaas, Section of Nephrology, Department of Transplant Medicine, Oslo University Hospital, Riks-hospitalet, Sognsvannsvn 20, Oslo N-0027, Norway. E-Mail: hallvard.holdaas@rikshospitalet.no. Studie: Longterm risks for kidney donors. Quelle: Kidney International (2014) 86, 162–167; doi:10.1038/ki.2013.460. Web: http://www.nature.com/ki/journal/v86/n1/full/ki2013460a.html.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur