Fachverlag und Nachrichtenagentur

SD-OCT-Handgerät ist zur Hornhautdickenbestimmung bei Pferden geeignet

North Grafton – mechentel news – An der Tufts Cummings School of Veterinary Medicine in North Grafton, USA, ermittelten Christopher G. Pirie et al in einer prospektiven Beobachtungsstudie die intra- und interindividuelle Untersucherunabhängigkeit eines Spektral-Domänen Optischen Kohärenztomographie- (SD-OCT-) Handgerätes sowie die korneale Dicke bei Pferdeaugen. Für die Studie wurden Pferde ohne Augenerkrankungen herangezogen. Um die Tiere korrekt zu positionieren, wurden diese sanft manuell gestützt in Kombination mit der Anwendung des Sedativums Detomidinhydrochlorid und einer Kopfhalterung. Messungen der kornealen Pachymetrie wurden drei Mal von beiden Augen eines jeden Tieres angefertigt, von zwei Untersuchern in Folge. Für die korneale Pachymetrie wurde das 6 mm Scanmuster des SD-OCT-Handgerätes verwendet. Alle Messwerte wurden unter Benutzung der integrierten Messfunktion manuell von einem Untersucher (C. G. Pirie) eingeholt. Die Messungen umfassten die epitheliale sowie stromale Dicke, die Dicke der Descement-Membran und die Gesamtdicke der Kornea. Die aufgezeichneten Messwerte wurden zur Ermittlung der intra- und interindividuellen Untersucherunabhängigkeit analysiert. 30 Pferde in einem durchschnittlichen Alter von 10,6 ± 6,4 Jahren wurden untersucht. Die Werte für die durchschnittliche Dicke des Epithels, des Stromas, der Descement-Membran und der gesamten Kornea waren jeweils: 174,7 ± 13,6; 599,2 ± 45,4; 38,4 ± 15,3 und 812,0 ± 44,1 μm bei Untersucher A und 175,9 ± 12,9; 599,2 ± 44,9; 38,4 ± 15,0 und 812,9 ± 42,9 μm bei Untersucher B. Zwischen der Dicke der Descement-Membran und dem Alter des Pferdes bestand eine positive Korrelation, wonach die Dicke der Descement-Membran jährlich um 2 μm zunahm ( p < 0,0001). Die Variationskoeffizienten für beide Untersucher lagen bei < 4% bei allen Messungen. Die Intra-Klassen-Korrelation bewegte sich zwischen 0,92 und 0,98. Im September 2014 weisen die Autoren im Equine Veterinary Journal darauf hin, dass die manuelle Messung der kornealen Dicke bei Pferden mit Hilfe eines SD-OCT-Handgerätes Messwerte liefert bezüglich der Dicke des Epithels, des Stromas, der Descement-Membran sowie der gesamtkornealen Dicke, bei akzeptabler intra- und interindividueller Untersucherunabhängigkeit. (js)

Autoren: Pirie CG, Alario AF, Barysauskas CM, Gradil C, Uricchio CK. Korrespondenz: Department of Clinical Sciences, Tufts Cummings School of Veterinary Medicine (TCSVM), North Grafton, Massachusetts, USA. Studie: Manual corneal thickness measurements of healthy equine eyes using a portable spectral-domain optical coherence tomography device. Quelle: Equine Vet J. 2014 Sep;46(5):631-4. doi: 10.1111/evj.12198. Web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/evj.12198/abstract.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur