Fachverlag und Nachrichtenagentur

Kostenersparnis durch off-label Ziv-Aflibercept statt Aflibercept bei AMD und DME

MEDICAL RETINA Beirut – mechentel news – Aflibercept ist eine anerkannte Therapieoption bei neovaskulärer altersbedingter Makuladegeneration (AMD) und diabetischem Makulaödem (DME). Für das anerkannte Karzinomprotein Ziv-Aflibercept stellten in-vitro und in-vivo Studien keine Toxizität für die retinalen Pigmentepithelzellen fest. Die Autoren um Ahmad M. Mansour aus der Ophthalmologischen Abteilung der American University of Beirut und des Rafic Hariri University Hospitals in Beirut, Lebanon, untersuchten nun in einer prospektiven Studie, ob Ziv-Aflibercept ohne okuläre Toxizität bei AMD und DME eingesetzt werden kann, testeten die Stabilität des Wirkstoffs und analysierten die Kosten. Konsektutive Patienten mit AMD oder DME und schlechtem Visus erhielten eine intravitreale Injektion von 0,05 ml frisch gefiltertem Ziv-Aflibercept (1,25 mg). Einen Tag und eine Woche nach der Injektion wurden die Patienten hinsichtlich des bestkorrigierten Visus, intraokulärer Entzündung, Katarakt-Progression und retinaler Strukturen in der Spektral-Domänen Optischen Kohärenztomographie untersucht. Die Ziv-Aflibercept-Aktivität wurde über 4 Wochen anhand der ELISA-Bestimmung des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktors (VEGF) gemessen. Es ergaben sich bei vier Augen mit AMD und zwei Augen mit DME keine Anzeichen für retinale Toxizität, intraokuläre Entzündung oder Veränderung des Linsenzustandes. Die Sehschärfe verbesserte sich (p = 0,05) und die zentrale foveale Dicke nahm bei allen Patienten ab (p = 0,05). Ziv-Aflibercept zeigte keinen Verlust der Anti-VEGF-Aktivität, wenn es 4 Wochen bei 4°C in Polycarbonat-Spritzen gelagert wurde. Ähnlich wie bei Bevacizumab würde frisch hergestelltes Ziv-Aflibercept eine enorme Kostenersparnis gegenüber Aflibercept oder Ranibizumab ermöglichen. Die Autoren halten in der elektronischen Vorabpublikation im Februar 2015 im British Journal of Ophthalmology fest, dass der Off-Label Einsatz von Ziv-Aflibercept die Sehschärfe ohne okuläre Toxizität verbessert und somit eine günstigere Alternative zum gleichen Molekül Aflibercept darstellen könnte. (bs)

Autoren: Mansour AM, Al-Ghadban SI, Yunis MH, El-Sabban ME. Korrespondenz: Dr Ahmad Mansour, Department of Ophthalmology, American University of Beirut, Beirut 1136044, Lebanon. E-Mail: ammansourmd@gmail.com. Studie: Ziv-aflibercept in macular disease. Quelle: Br J Ophthalmol. 2015 Feb 12. pii: bjophthalmol-2014-306319. doi: 10.1136/bjophthalmol-2014-306319. [Epub ahead of print] Web: http://bjo.bmj.com/content/early/2015/02/12/bjophthalmol-2014-306319.abstract.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur