Fachverlag und Nachrichtenagentur

Crosshair-OCT weist retinale Flüssigkeitsresiduen auch nach 3-monatiger Ranibizumab-Therapie nach

MEDICAL RETINA – Bern – mechentel news – Am Inselspital, dem Universitätsspital Bern in der Schweiz, untersuchten Andreas Ebneter und Kollegen aus der Schweiz und Indien die intra- und subretinale Flüssigkeit während der Aufladephase von intravitrealem Ranibizumab bei feuchter altersbedingter Makuladegeneration und bestimmten zudem die Präzision der Spektral-Domänen optischen Kohärenztomographie nach dem Crosshair Scan-Protokoll in Bezug auf retinale Flüssigkeit. In die retrospektive Studie wurden 31 nicht vorbehandelte Patienten aufgenommen, die 3 intravitreale Injektionen von Ranibizumab in monatlichen Abständen erhielten. Bei jedem Besuch wurden die Sehschärfe und das Vorhandensein retinaler Flüssigkeit durch Volumen- und Crosshair-Scanprotokolle bestimmt. Während der Aufladephase verbesserte sich die Sehschärfe und die zentrale Retinadicke nahm signifikant ab. Die retinale Flüssigkeit persistierte jedoch bei zwei Dritteln der Patienten. Die Präzision der Crosshair-Scans bezüglich des Nachweises retinaler Flüssigkeit lag bei 93%. Die Autoren fassen in der elektronischen Vorab-Publikation ihrer Arbeit im Mai 2015 in der Fachzeitschrift Ophthalmologica zusammen, dass nach 3 Monaten Ranibizumab ein erheblicher Anteil der Augen weiterhin retinale Flüssigkeitsansammlungen aufwies. Die Visusverbesserungen waren allerdings unabhängig von diesen Residuen. Die Crosshair-Scans wiesen relevante Ansammlungen retinaler Flüssigkeit präzise nach und könnten für die tägliche klinische Praxis ausreichend sein. (bs)

Autoren: Ebneter A, Gekkiev B, Chanana B, Wolf S, Zinkernagel MS. Korrespondenz: Department of Ophthalmology, Inselspital, University of Bern, Bern, Switzerland. Studie: The Presence of Intra- or Subretinal Fluid during the Loading Phase in the Treatment of Exudative Age-Related Macular Degeneration with Intravitreal Ranibizumab Assessed by Optical Coherence Tomography. Quelle: Ophthalmologica. 2015 May 13. [Epub ahead of print] Web: http://www.karger.com/Article/Abstract/430103.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur