Fachverlag und Nachrichtenagentur

Entwicklung einer gemeingültigen Definition für nächtliche Polyurie

Zwolle – mechentel news – Richtwerte für Miktionsfrequenz- und Miktionsvolumina-Grafiken (Frequency Volume Chart, FVC) sowie uroflowmetrische Parameter bei jugendlichen und adulten Enuresis Patienten fehlen. Dies nahmen Ilse Hofmeester und Kollegen von den urologischen Abteilungen der Isala klinieken in Zwolle und dem Pediatric Urology Center des Radboudumc Amalia Children’s Hospital des Radboud University Medical Centers in Nijmegen sowie dem Dry Bed Center der Isala Noorderboorg in Meppel, Niederlande zum Anlass, diese Parameter zwecks Auswertung der Befunde aus FVC und Uroflowmetrie zu beschreiben. Beides, ein zu geringes maximal entleertes Volumen (maximum voided volume, MVV) sowie nächtliche Polyurie (nocturnal polyuria, NP), traten häufig bei den untersuchten jugendlichen und adulten Enuresis-Patienten auf, dies geht konform mit den gegenwärtigen Meinungen über die kausalen Faktoren. Das Auftreten von NP ist laut Anwendung der Kriterien der International Children’s Continence Society (ICCS, 2014) und der International Continence Society (ICS, 2002) sehr unterschiedlich. Die Autoren streben an, eine unmissverständliche Definition von NP zu entwickeln, welche sowohl in der pädiatrischen als auch in der adulten Urologie Anwendung findet. Diese im Januar in der Fachzeitschrift Neurourology and Urodynamics erschienene retrospektive, deskriptive Kohortenstudie umfasst 907 Patienten (11 Jahre und älter), die an Enuresis leiden (mindestens eine nasse Nacht in zwei Wochen) und im Zeitraum zwischen 2003 und 2013 in einem sekundären oder tertiären Versorgungszentrum behandelt wurden. Im Fokus standen folgende wesentliche FVC-Parameter: MVV, Harnproduktion innerhalb von 24 Stunden und nächtliches Harnvolumen (nocturnal urine volume, NUV) inklusive der Menge des Morgenurins (first morning void, FMV). NP wurde gemäß der Richtlinien der ICCS und der ICS bestimmt. Die Daten aller Patienten wurden anhand der medizinischen Aufzeichnungen gesammelt. Das Alter der Patienten hat einen Einfluss auf die täglichen und nächtlichen FVC-Parameter. Die Durchschnittswerte für MVV ohne FMV betrugen bei den jüngsten Teilnehmern (11-jährige Jungen) 250 ml und 363 ml bei den Ältesten (≥ 18-jährige junge Männer). Bei den Mädchen lagen diese Werte bei 230 ml und 310 ml. Die Tagesurinmenge steigerte sich im Mittel von 1025 ml auf 1502 ml bei den Jungen und von 1007 ml auf 1557 ml bei den Mädchen. Das NUV zeigte eine Zunahme von 387 ml auf 519 ml bei den Jungen und von 393 ml auf 525 ml bei den Mädchen. 42% der Jungen und 30% der Mädchen hatten für ihr Alter ein zu geringes MVV. Die Verbreitungshäufigkeiten von NP weichen bewertet durch die ICS oder die ICCS stark voneinander ab: gemäß der Richtlinien der ICS ist NP in 96% der männlichen und 93% der weiblichen Population präsent, während infolge der ICCS-Richtlinien 27% bzw. 41% betroffen sind.(ut)

Autoren: Hofmeester I, Brinker AE, Steffens MG, Mulder Z, van Capelle JW, Feitz WF, Blanker MH. Korrespondenz: Ilse Hofmeester, Department of Urology, Postbus 10400, 8000 GK Zwolle, the Netherlands. E-mail: ilsehofmeester@gmail.com. Studie: Reference values for frequency volume chart and uroflowmetry parameters in adolescent and adult enuresis patients. Quelle: Neurourol Urodyn. 2016 Jan 12. doi: 10.1002/nau.22955. [Epub ahead of print]. http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/nau.22955/abstract.

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur