Fachverlag und Nachrichtenagentur

Systemisches Cyclosporin bei Katzen als Risikofaktor für akute bullöse Keratopathie identifiziert

East Lansing – mechentel news – Für die vorliegende Arbeit interessierte die Forscher um Kenneth E. Pierce Jr. aus dem Department of Small Animal Clinical Sciences der Michigan State University in East Lansing, USA. und Kollegen, ob irgendeine Beziehung besteht zwischen dem Auftreten einer akuten bullösen Keratopathie (ABK) bei Katzen und der Durchführung einer systemischen Kortikosteroid- oder immunsuppressiven Therapie. Dazu wurden medizinische Aufzeichnungen von Katzen, bei denen in den Jahren 2000 bis 2008 eine ABK diagnostiziert worden war, retrospektiv gesichtet. In den Fällen, die die Einschlusskriterien erfüllten wurden Rasse, Alter bei Diagnose, Gewicht, systemischer Erkrankungszustand, Augenbeteiligung, ophthalmologische Befunde, eingeleitete systemische und topische Therapie, Dosierung und Dauer der Therapie, visuelle Ergebnisse und histopathologische Analysen aufgezeichnet. Insgesamt erfüllten aus einer gesichteten Population von 70.167 Katzen 12 Tiere die Einschlusskriterien mit 17 von 24 Augen, die von ABK betroffen waren. Für die Behandlung der ABK wurden medikamentöse und/oder chirurgische Therapiemassnahmen angewandt, bei 13 von 17 Augen war zum Ende der Nachbeobachtungsphase die Sehkraft erhalten geblieben. In einer Untergruppe der Fälle wurden korneale Zytologie, Kulturen auf aerobe Bakterien, FHV-1-PCR, Virus-Isolation und/oder histopathologische Untersuchungen durchgeführt; infektiöse Organismen wurden nicht identifiziert. In zwei Augäpfeln wurde eine Ruptur der Descemet-Membran der Kornea histologisch nachgewiesen. Bei insgesamt 10 der 12 Katzen war zuvor eine fortschreitende systemische Erkrankung festgestellt worden. Insgesamt 10 von 12 Katzen erhielten eine systemische Therapie und es wurde eine signifikante Beziehung zwischen systemischer Gabe von Kortikosteroiden und/oder Cyclosporin A und der Entwicklung einer ABK festgestellt (p < 0,001). Dabei erhielten 8 von 10 Katzen Prednisolon oral in Dosierungen zwischen 1 – 2 mg/kg alle 12 bis 24 Stunden. Insgesamt 5 dieser Katzen mit oraler Prednisolon-Gabe erhielten gleichzeitig Cyclosporin oral in Dosierungen von 1,5 bis 7 mg/kg alle 12 bis 24 Stunden. Systemische Cyclosporin-Therapie wurde als ein signifikanter Risikofaktor (p < 0,001) für die Entwicklung einer ABK bestimmt, während die Beziehung zu systemischem Prednisolon nicht signifikant war (p = 0,10). Die Autoren kommen in der elektronischen Vorab-Publikation im Februar 2016 beim Fachjournal Veterinary Ophthalmology zu dem Schluss, dass die systemische Applikation von Cyclosporin bei den Katzen der Studienpopulation ein signifikanter Risikofaktor für die Entwicklung einer akuten bullösen Keratopathie zu sein scheint.(bs)

Autoren: Pierce KE Jr, Wilkie DA, Gemensky-Metzler AJ, Curran PG, Townsend WM, Petersen-Jones SM, Bartoe JT. Korrespondenz: K. E. Pierce, Department of Small Animal Clinical Sciences, Michigan State University, East Lansing, MI, USA. E-Mail: kpierce@gsvs.org. Studie: An association between systemic cyclosporine administration and development of acute bullous keratopathy in cats. Quelle: Vet Ophthalmol. 2016 Feb 16. doi: 10.1111/vop.12367. [Epub ahead of print] Web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/vop.12367/abstract.

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur