Fachverlag und Nachrichtenagentur

Der Einsatz von PDT kombiniert mit Aflibercept scheint als Initialtherapie bei PCV der Aflibercept-Monotherapie überlegen zu sein

MEDICAL RETINA Chuo – mechentel news – Wataru Kikushima et al. von der Abteilung für Ophthalmologie der Medizinischen Fakultät an der Universität von Yamanashi in Chuo, Japan, verglichen die Effektivität zweier verschiedener initialer Behandlungsmodalitäten in Bezug auf die Visusentwicklung, die Häufigkeit einer Nachbehandlung sowie die angiografisch-sichtbare Verbesserung während des zwölfmonatigen Kontrollzeitraumes der polypoidalen chorioidalen Vaskulopathie (PCV). Eine retrospektive Durchsicht medizinischer Aufzeichnungen wurde für 66 Augen von 66 Patienten mit behandlungsnaiver PCV vorgenommen. Visuelle und angiografisch-sichtbare Verbesserungen sowie die Häufigkeit der Nachbehandlung infolge eines Rezidivs oder residualer Pathologie wurden zwischen zwei Gruppen verglichen. Die erste Gruppe erhielt eine Monotherapie in Form der intravitrealen Injektion von Aflibercept (n = 33), wohingegen die zweite Gruppe eine mit der Aflibercept-Injektion kombinierte photodynamische Therapie (PDT) erhielt (n = 33). Bei jeder der dreimonatigen Kontrollen während der einjährigen Nachsorge, verbesserte sich der best-korrigierte Visus in beiden Gruppen beachtlich (p < 0,001). Dabei waren zwischen den Gruppen keine Unterschiede zu verzeichnen (p = 0,56). Das relative Risiko einer notwendigen Nachbehandlung war in der mit PDT-kombinierten Aflibercept-Gruppe bedeutend geringer als in der Aflibercept-Monotherapiegruppe (p = 0,007). Ein angiografisch-sichtbarer Rückgang der polypoidalen vaskulären Läsionen war nach drei (87,5 % vs. 56,7 %) und zwölf Monaten (68,8 % vs. 60,0 %) häufiger unter den Patienten der mit PDT-kombinierten Aflibercept-Gruppe als in der Aflibercept-Monotherapiegruppe zu verzeichnen (p = 0,0065 bzw. p = 0,47). Die Autoren der im August 2016 vorab elektronisch in der Fachzeitschrift Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology veröffentlichen Studie schlussfolgern, dass die Kombination von PDT mit Aflibercept als initiale Therapie bei PCV in Bezug auf die krankheitsstabilisierende Wirkung, jedoch mit entsprechendem Visusgewinn nach zwölf Monaten, der Aflibercept-Monotherapie überlegen zu sein scheint. (ut)

Autoren: Kikushima W, Sakurada Y, Sugiyama A, Tanabe N, Kume A, Iijima H. Korrespondenz: Yoichi Sakurada, Department of Ophthalmology, Faculty of Medicine, University of Yamanashi, Shimokato 1110, Chuo, Yamanashi, 409-3898, Japan. sakurada@yamanashi.ac.jp. Studie: Comparison of initial treatment between 3-monthly intravitreal aflibercept monotherapy and combined photodynamic therapy with single intravitreal aflibercept for polypoidal choroidal vasculopathy. Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2016 Aug 17. [Epub ahead of print]. Web: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-016-3467-y

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur