Fachverlag und Nachrichtenagentur

Trabectome® und iStent® inject in intraindividueller Studie bei Offenwinkelglaukom hinsichtlich Effektivität und Sicherheit vergleichbar

GLAUKOM Berlin – mechentel news – An der Klinik für Augenheilkunde des Charité – Universitätsmedizin Berlin Campus Virchow-Klinikums, Deutschland, verglichen Johannes Gonnermann et al. bei Patienten mit Offenwinkelglaukom und Katarakt nach kombinierter Mikroinzisions-Kataraktchirurgie (MICS) und mikroinvasiver Glaukomchirurgie (MIGS) die Wirksamkeit und das Sicherheitsprofil der ab interno Trabekulektomie (Trabectome®) in einem Auge gegenüber zwei iStent® inject im kontralateralen Auge. Diese retrospektive, intraindividuelle Augenvergleichsstudie umfasste 27 Patienten (54 Augen), die mit kombinierter MICS und ab interno Trabekulektomie (Gruppe I, Trabectome®) in einem Auge und zwei iStent® inject (Gruppe II, GTS 400) im kontralateralen Auge behandelt wurden. Die Hauptzielparameter umfassten den intraokularen Druck (IOD) und die Anzahl der Glaukom-Medikamente nach 6 Wochen, 3, 6 und 12 Monaten. Sekundäre Zielparameter waren die Anzahl der postoperativen Interventionen, Komplikationen und die am best-korrigierte Sehschärfe. Der mittlere präoperative IOD verringerte sich von 22,3 ± 3,7 mm Hg in Gruppe I und von 21,3 ± 4,1 mm Hg in Gruppe II auf 15,6 ± 3,6 mm Hg bei Trabectome® (p < 0,001) und auf 14,0 ± 2,3 mm Hg bei iStent® inject (p < 0,001) 12 Monate nach der Operation ohne einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen (p > 0,05). Es traten keine visus-bedrohenden Komplikationen, wie postoperativer choroidaler Erguss, choroidale Hämorrhagie oder Infektion auf. In jeder Gruppe musste wegen ungenügender Senkung des IOD bei zwei Augen eine Trabekulektomie durchgeführt werden. Die Autoren schreiben in der Februar-Ausgabe 2017 von Graefe‘s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology, dass sich in dieser intraindividuellen Vergleichsstudie bei Offenwinkelglaukom über einen Nachbeobachtungszeitraum von 12 Monaten die ab interno Trabekulektomie und iStent® inject beide als effektiv hinsichtlich der Senkung des Augeninnendrucks und mit einem günstigen und vergleichbaren Sicherheitsprofil darstellten. Es bedürfe jedoch einer längeren Nachbeobachtung dieser Patienten, um die Langzeitergebnisse und signifikante Unterschiede beurteilen zu können. (bs)

Autoren: Gonnermann J, Bertelmann E, Pahlitzsch M, Maier-Wenzel AB, Torun N, Klamann MK. Korrespondenz: Johannes Gonnermann, Department of Ophthalmology, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Berlin, Germany. E-Mail: johannes.gonnermann@gmx.de Studie: Contralateral eye comparison study in MICS & MIGS: Trabectome® vs. iStent inject®. Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2017 Feb;255(2):359-365. doi: 10.1007/s00417-016-3514-8. Web: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00417-016-3514-8

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur