Fachverlag und Nachrichtenagentur

IOP bei Silikonöl-Tamponade nach Therapie einer Netzhautablösung kontrollieren

 

SURGICAL RETINA Zürich – mechentel news – Aus der Augenklinik des Universitätsspitals Zürich und dem Save Sight Institute an der University of Sydney, Australien, wird eine Arbeit zur Identifizierung von Inzidenzrate und Risikofaktoren für ungeklärten Visusverlust im Zusammenhang mit einer Silikonöl-Endotamponade bei primärer Therapie von Makula-aussparenden rhegmatogenen Netzhautablösungen vorgelegt. Die Autoren um Marvin Marti führten dazu eine retrospektive Kohortenstudie mit Patienten durch, die sich einer Pars-Plana-Vitrektomie zur primären chirurgischen Therapie einer die Makula aussparenden rhegmatogenen Netzhautablösung unterzogen hatten und bei denen eine Endotamponade mit Silikonöl durchgeführt worden war. Das Hauptzielkriterium war die Inzidenzrate eines ungeklärten Visusverlustes und die Identifizierung von Risikofaktoren, die mit einem Sehverlust verbunden waren. Von 1.218 Augen, bei denen eine Pars-Plana-Vitrektomie zur primären Therapie der Netzhautablösung durchgeführt wurde, wurden 44 Augen in die Analyse eingeschlossen. Bei neun Augen (20 %) trat ein ungeklärter Visusverlust auf. Die logistische Regressionsanalyse identifizierte einen (prospektiv definierten) erhöhten Augeninnendruck (IOP) als signifikanten Prädiktor (Odds Ratio = 4,9; p = 0,04). In der Klassifikationsbaum-Methode rangierte der IOP als die wichtigste Variable für Visusverlust. Die Inzidenzrate des Sehverlustes in den Augen, die einen IOP-Anstieg zeigten, betrug 4,5 Visusverlustereignisse pro 1.000 Risikotagen im Vergleich zu einem Ereignis pro 1.000 Tagen bei Augen ohne IOP-Anstieg, was eine Inzidenzrate von 4,5 (p = 0,02) ergibt. Die Autoren schreiben daher in der elektronischen Vorabpublikation im Januar 2017 beim Fachjournal Retina, dass eine ausreichende Kontrolle des IOP während der Silikonöl-Endotamponade bei primärer chirurgischer Therapie einer Netzhautablösung gewährleistet sein sollte, um die Wahrscheinlichkeit eines Visusverlustes zu reduzieren. (bs)

Autoren: Marti M, Walton R, Böni C, Zweifel SA, Stahel M, Barthelmes D. Korrespondenz: Department of Ophthalmology, University Hospital Zurich, University of Zurich, Zurich, Switzerland and Save Sight Institute, The University of Sydney, Sydney, Australia. Studie: INCREASED INTRAOCULAR PREssURE IS A RISK FACTOR FOR UNEXPLAINED VISUAL LOss DURING SILICONE OIL ENDOTAMPONADE. Quelle: Retina. 2017 Jan 16. doi: 10.1097/IAE.0000000000001492. [Epub ahead of print] Web: http://insights.ovid.com/pubmed?pmid=28098737

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur