Fachverlag und Nachrichtenagentur

1. Report über die SMART-Study: Studiendesign und Ausgangsmerkmale der Teilnehmer

MEDICAL RETINA Baltimore – mechentel news – Das internationale Autorenteam um Rupert W. Strauss vom Wilmer Eye Institute an der Johns Hopkins University in Baltimore im Bundesstaat Maryland, USA, beschreibt hier das Studiendesign und die Merkmale der Teilnehmer beim ersten Vorstellungstermin zur longitudinalen Scotopic Microperimetric Assessment of Rod Function in Stargardt Disease (SMART) Studie. Am festgelegten Studienauge wurde eine skotopische Mikroperimetrie (sMP) in einer Untergruppe der Teilnehmer mit molekular nachgewiesener ABCA4-assoziierter Stargardt-Krankheit (STGD1) durchgeführt, die in einer multizentrischen Nachbeobachtungsstudie (ProgStar) eingeschlossen waren. Die Untersuchungen fanden alle 6 Monate über einen Zeitraum von 6 bis 24 Monaten statt und umfassten auch die Fundusautofluoreszenz (FAF). In SMART wurden 118 Teilnehmer (118 Augen) eingeschlossen. Bei der ersten Untersuchung im Rahmen von SMART betrug die durchschnittliche Empfindlichkeit in der mesopischen Mikroperimetrie 11,48 dB und in sMP 11,25 dB. In der FAF wiesen alle Augen eine Läsion mit verminderter Autofluoreszenz (mittlere Läsionsgrösse 3,62 mm2) auf und bei insgesamt 76 Augen (65,5%) wurde eine Läsion mit deutlich verringerter Autofluoreszenz mit einer mittleren Läsionsgrösse von 3,46 mm2 gefunden. Die Autoren halten in der elektronischen Vorabpublikation im Juni 2018 beim Fachjournal Ophthalmic Research fest, dass die Funktion der Stäbchen bei STGD1 beeinträchtigt ist und durch sMP beurteilt werden kann. Der Test der Stäbchenfunktion könnte sich als mögliche Outcome-Messgrösse für künftige klinische Studien erweisen. Dies wird in der SMART-Studie ausgewertet werden. (bs)

Autoren: Strauss RW, Kong X, Bittencourt MG, Ho A, Jha A, Schönbach EM, Ahmed MI, Muñoz B, Ervin AM, Michaelides M, Birch DG, Sahel JA, Sunness JS, Zrenner E, Bagheri S, Ip M, Sadda S, West S, Scholl HPN; for the SMART Study Group. Korrespondenz: Wilmer Eye Institute, Johns Hopkins University, Baltimore, MD, USA. Studie: Scotopic Microperimetric Assessment of Rod Function in Stargardt Disease (SMART) Study: Design and Baseline Characteristics (Report No. 1). Quelle: Ophthalmic Res. 2018 Jun 25:1-8. doi: 10.1159/000488711. [Epub ahead of print] Web: https://www.karger.com/Article/Abstract/488711

© 2019 -  mechentel marketing