Fachverlag und Nachrichtenagentur

Zusammenhang zwischen vaskulären Risikofaktoren und Verminderung der choroidalen Dicke

MEDICAL RETINA Bordeaux – mechentel news – An der Universität Bordeaux, Frankreich, untersuchten Sarra Gattoussi et al. Assoziationen zwischen der subfovealen Dicke der Choroidea, vaskulären Risikofaktoren und altersbedingter Makuladegeneration. Zweihunderteinundsechzig Teilnehmer der Alienor-Studie hatten auswertbare Enhanced-Depth Imaging Optische Kohärenz-Tomographie-Scans der Makula und verfügbaren Daten über vaskuläre und genetische Risikofaktoren (durch persönliche Befragung und Nüchtern-Blutproben) und den Status der altersbedingten Makuladegeneration (beurteilt anhand Netzhautfotographien und Optische Kohärenztomographie). Die subfoveale Aderhautdicke wurde manuell an einem horizontalen Scan gemessen, der durch die Fovea führte. In einem multivariaten gemischten linearen Modell war die subfoveale Aderhautdicke unabhängig mit einem Alter von über 80 Jahren (-21,77 μm; p = 0,02), der axialen Länge (-21,77 μm; p < 0,0001), starkem Rauchen (≥20 Packungsjahre) (-24,89 μm; p = 0,05), einer Nüchtern-Blutglucose höher als 7 mmol/L (-53,17 μm; p = 0,02) und lipidsenkender Therapie (+18,23 μm; p = 0,047) assoziiert. Nach multivariater Bereinigung für Alter, Geschlecht, axiale Länge sowie vaskuläre und genetische Risikofaktoren war die subfoveale Aderhautdicke geringer bei Augen mit zentraler Hyperpigmentierung (-45,39 μm; p = 0,006), zentraler Hypopigmentierung (-44,99 μm; p = 0,001) und zentralen Pigmentanomalien (-44,50 μm; p = 0,001), nicht jedoch bei Augen mit fortgeschrittener altersbedingter Makuladegeneration (-18,05 μm; p = 0,33) oder weichen Drusen. Wie die Autoren in der elektronischen Vorabpublikation im Juni 2018 beim Fachjournal Retina darlegen, deuten diese Befunde auf einen Zusammenhang zwischen vaskulären Risikofaktoren und choroidaler Ausdünnung hin und lassen eine frühe Beteiligung der Aderhaut bei der Pathogenese der altersbedingten Makuladegeneration vermuten. (bs)

Autoren: Gattoussi S, Cougnard-Grégoire A, Korobelnik JF, Rougier MB, Delyfer MN, Schweitzer C, Le Goff M, Merle BMJ, Dartigues JF, Delcourt C. Korrespondenz: Cécile Delcourt, PhD, Inserm, U1219- Bordeaux Population Health Research Center, 146 rue Léo Saignat, 33076 Bordeaux Cedex, France. E-Mail: cecile.delcourt@u-bordeaux.fr Studie: CHOROIDAL THICKNEss, VASCULAR FACTORS, AND AGE-RELATED MACULAR DEGENERATION: The ALIENOR Study. Quelle: Retina. 2018 Jun 28. doi: 10.1097/IAE.0000000000002237. [Epub ahead of print] Web: https://journals.lww.com/retinajournal/Abstract/publishahead/CHOROIDAL_THICKNEss,_VASCULAR_FACTORS,_AND.96436.aspx

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur