Auswertung verschiedener kombinierter Phakoemulsifikations-Verfahren

GLAUCOMA La Jolla – mechentel news – Das iranische Autorenteam um Sasan Moghimi vom Hamilton Glaucoma Center und dem Shiley Eye Institute der University of California San Diego in La Jolla im Bundesstaat Kalifornien, USA, verglich Sicherheit und Ergebnisse von Kombinationen aus Phakoemulsifikation und Viscocanalostomie, Endocyclophotocoagulation (ECP) oder Ab-interno-Trabulektomie zur Kontrolle des Augeninnendrucks (IOP) bei Augen mit Offenwinkelglaukom und visuell signifikantem Katarakt. Sie werteten dazu eine retrospektive Fallserie am Farabi Eye Hospital in Tehran, Iran, aus. Die Krankenakten von Patienten, bei denen eine kombinierte Operation durchgeführt worden war und die mindestens ein Jahr lang nachbeobachtet worden waren, wurden ausgewertet. Vollständiger Erfolg, postoperativer IOP, Anzahl der Medikamente bei jedem Besuch und Komplikationen wurden erhoben und die Werte vor und nach Bereinigung um Störvariablen verglichen. Bei insgesamt 46 Augen wurde eine kombinierte Phako-Viscocanalostomie, bei 35 eine Phako-ECP und bei 28 eine Phako-Ab-Interno-Trabulektomie durchgeführt. Die Gruppen wurden hinsichtlich des IOP zum Ausgangszeitpunkt abgeglichen (p = 0,24). Bei der letzten Nachuntersuchung (Mittelwert 17,2 Monate) wies die Gruppe der Phako-Viscocanalostomie den niedrigsten durchschnittlichen IOP auf (13,5 mm Hg; Abnahme um 29%; p = 0,01). Es ergab sich kein signifikanter Unterschied im End-IOP zwischen Phako-ECP und Phako-Ab-Interno-Trabulektomie (16,4 mm Hg; Abnahme um 20% gegenüber 15,8 mm Hg; Abnahme um 15%; p = 0,88). Die Reduktion der Anzahl der Medikamente war bei der Phako-Viscocanalostomie (77%) stärker als bei der Phako-ECP (40%) und der Phako-Ab-Interno-Trabulektomie (44%; p = 0,01). Bei der Phakoemulsifikation-Ab-Interno-Trabulektomie kam es zu den wenigsten Komplikationen. Intraokulare IOP-Peaks waren in der Phako-ECP-Gruppe (20%) häufiger als in den anderen Gruppen (4%; p = 0,05). Die Autoren fassen in der Mai-Ausgabe 2018 des Journal of Cataract & Refractive Surgery zusammen, dass alle Verfahren den IOP signifikant senkten. Die kombinierte Phakoemulsification-Ab-interno-Trabulektomie führte zu den geringsten Komplikationen und die Phako-Viscocanalostomie führte zum grössten IOP-Abfall und zur stärksten Verringerung der Medikation. (bs)

Autoren: Moghimi S, Hamzeh N, Mohammadi M, Khatibi N, Bowd C, Weinreb RN. Korrespondenz: Sasan Moghimi, MD, Hamilton Glaucoma Center, Department of Ophthalmology, University of California San Diego, La Jolla, California 92037, USA. E-Mail: sasanimii@yahoo.com Studie: Combined glaucoma and cataract surgery: Comparison of viscocanalostomy, endocyclophotocoagulation, and ab interno trabeculectomy. Quelle: J Cataract Refract Surg. 2018 May;44(5):557-565. doi: 10.1016/j.jcrs.2018.03.024. Web: https://www.jcrsjournal.org/article/S0886-3350(18)30318-3/abstract

18. Dezember 2018