Fachverlag und Nachrichtenagentur

Uveitis-Monitoring mittels Swept-Source-OCT des vorderen Augensegments

UVEITIS Los Angeles – mechentel news – Ist es möglich mittels Swept-Source Optischer Kohärenztomographie (OCT) das Ausmass einer Vorderkammer-Entzündung objektiv zu bewerten? Dieser Frage gingen Elmira Baghdasaryan et al. am Doheny Eye Institute in Los Angeles, USA, in der vorliegenden Studie nach. Achtunddreissig Augen von 32 Patienten mit Uveitis und 20 Augen von Kontrollprobanden wurden eingeschlossen. Swept-Source OCT-B-Scans wurden durchgeführt und die Anzahl der Zellen in den B-Scans wurde anhand von zwei Methoden bestimmt: (1) Manuelles Klassifizieren durch das Point Picker Plug-in der Bildverarbeitungssoftware ImageJ (http://bigwww.epfl.ch/thevenaz/pointpicker/) und (2) automatische Gradierung durch den ImageJ Particle Analysis Algorithmus (http://imagej.net/Particle_Analysis). Die manuell und automatisiert erhobenen Vorderkammer-Zellzahlen wurden mit dem Standardization of Uveitis Nomenclature Score in Bezug gesetzt. Die durchschnittliche Anzahl von Vorderkammer-Entzündungszellen, die durch die automatisierte Methode gezählt wurden, betrug 8, 18, 42, 81, 117 und 275 Zellen/mm² für die Klassen 0, 0.5+, 1+, 2+, 3+ beziehungsweise 4+. Für die gleichen klinischen Kategorien lagen die durchschnittlichen manuellen Zellzahlen bei 6, 18, 34, 72, 92 beziehungsweise 168 Zellen/mm2. In den Vorderkammern von gesunden Augen wurden null Zellen festgestellt. Die automatisierte und die manuelle Methode korrelierten stark (R = 0,98; p < 0,001) und zeigten eine gute Übereinstimmung mit dem klinischen Grading (R = 0,88; p < 0,001). Durch das automatisierte Verfahren wurde eine Vorderkammer-Partikelgrösse von 117,4 ± 108,8 μm festgestellt. Die Autoren halten in der elektronischen Vorabpublikation im September 2018 beim Fachjournal International Ophthalmology fest, dass die Quantifizierung der Vorderkammer-Zellen bei Uveitis-Augen durch Bildgebung mittels Swept-Source OCT des vorderen Abschnitts eine gute Korrelation mit den klinischen Kategorien des Schweregrades aufwies. Dieser Ansatz könne eine objektivere Methode zur Überwachung von Uveitis und der Reaktion auf die Uveitis-Therapie bieten. (bs)

Autoren: Baghdasaryan E, Tepelus TC, Marion KM, Huang J, Huang P, Sadda SR, Lee OL. Korrespondenz: Doheny Eye Institute, Los Angeles, USA. E-Mail: olee@doheny.org Studie: Analysis of ocular inflammation in anterior chamber-involving uveitis using swept-source anterior segment OCT. Quelle: Int Ophthalmol. 2018 Sep 20. doi: 10.1007/s10792-018-1005-0. [Epub ahead of print] Web: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs10792-018-1005-0

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur