Fachverlag und Nachrichtenagentur

Mit dem iGlide™-Transport-Device Konservierung und Versand großformatiger Transplantate zur UT-DSAEK möglich

MEDICAL RETINA Venedig – mechentel news – In einer europäischen Studie untersuchten Mohit Parekh aus dem International Center for Ocular Physiopathology der Veneto Eye Bank Foundation in Venedig, Italien, und Kollegen die klinischen Ergebnisse vorpräparierter ultradünner Transplantate mit großem Durchmesser zur Descemet Stripping Automated Endothelial Keratoplasty (UT-DSAEK) nachdem die Präparate international versandt wurden. Die Studie wurde laborseitig in einer Augenbank und klinisch mit einer Kohorte in einem akademischen Tertiärzentrum durchgeführt. Es wurden sieben UT-DSAEK-Transplantate (9,5 mm Durchmesser) hergestellt, in ein kommerzielles Transportmedium (iGlide™; Eurobio, Les Ulis, Frankreich) geladen, vier Tage bei Raumtemperatur in Transportmedium aufbewahrt und analysiert. In einer retrospektiven Studie wurden 39 vorbereitete Gewebe für die klinische Anwendung hergestellt, aus Italien in das Vereinigte Königreich transportiert und chirurgisch in die Augen von Patienten eingebracht, die sich einer UT-DSAEK unterzogen. In der Laborstudie wurden die zentrale und periphere Endothelzelldichte (ECD) und die Lebensfähigkeit vor und nach dem Ladevorgang und der Lagerung der Transplantate gemessen. Klinisch wurden der am besten korrigierte Visus, die ECD vor dem Eingriff und bei der letzten Nachuntersuchung, die Dislokationsrate, das Transplantatversagen und die Operationszeit erhoben. In der Laborstudie betrug die zentrale Dicke des Transplantats nach der Präparation 93,3 ± 17,2 μm. ECD und Zellmortalität veränderten sich im Zeitraum vor bis nach der Konservierung nicht signifikant (p = 0,8). Der Zellverlust nach 4-tägiger Konservierung betrug 1,7%. Klinisch zeigten 39 Augen von 39 Patienten bei der letzten Nachuntersuchung eine mittlere zentrale Dicke des Transplantats von 88 ± 22 μm und eine durchschnittliche bestkorrigierte Sehschärfe von 0,34 logMAR. Bei neun der 39 Fälle (23%) musste ein Rebubbling durchgeführt werden. Bei der Abschlussuntersuchung wurde ein Zellverlust von 28% festgestellt. Die Autoren fassen in der Januar-Ausgabe 2019 des Fachjournals Cornea zusammen, dass UT-DSAEK-Transplantate mit großem Durchmesser in einer Augenbank präpariert, in den iGlide™ geladen und in das jeweilige Operationszentrum transportiert werden können, um UT-DSAEK-Patienten zu versorgen. Dieses Vorgehen könnte unnötigen Gewebeverlust, Operationszeit und mit dem Eingriff verbundene Kosten reduzieren. (bs)

Autoren: Parekh M, Ruzza A, Steger B, Willoughby CE, Rehman S, Ferrari S, Ponzin D, Kaye SB, Romano V. Korrespondenz: Mohit Parekh, PhD, International Center for Ocular Physiopathology (ICOP), Fondazione Banca degli Occhi del Veneto Onlus, Padiglione Rama—Via Paccagnella, 11, 30174 Zelarino, Venezia, Italy. E-Mail: mohit.parekh@fbov.it Studie: Cross-Country Transportation Efficacy and Clinical Outcomes of Preloaded Large-Diameter Ultra-Thin Descemet Stripping Automated Endothelial Keratoplasty Grafts. Quelle: Cornea. 2019 Jan;38(1):30-34. doi: 10.1097/ICO.0000000000001777. Web: https://journals.lww.com/corneajrnl/Abstract/2019/01000/Cross_Country_Transportation_Efficacy_and_Clinical.6.aspx

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur