Fachverlag und Nachrichtenagentur

Schützende Verhaltensweisen bei myopen Kindern verringern Fortschreiten der Myopie

 

PEDIATRICS & STRABISM Taipeh – mechentel news – Am Institute of Community Health Care der National Yang-Ming University in Taipeh, Taiwan, untersuchten Pin-Chen Huang et al. bei kurzsichtigen Kindern im Alter von 9 bis 11 Jahren, inwieweit vorbeugende Verhaltensweisen die Prävalenz und Progression der Myopie beeinflussten. Dafür werteten sie Berichte der Eltern zu schützendem Verhalten wie Arbeitsabstand, Unterbrechungen der Naharbeit und vermehrter Zeit ausser Haus aus. Die Myopia Investigation-Studie in Taipeh ist eine bevölkerungsbasierte Längsschnittstudie, an der Grundschüler in Taipeh teilnahmen. Alle 6 Monate wurden Sehschärfe- und Refraktionsuntersuchungen durchgeführt. Als Myopie wurde ein sphärisches Äquivalent (SE) der zykloplegischen Refraktion von ≤ -0,50 Dioptrien (D) definiert. Insgesamt haben 10.743 (70,4%) der Schüler die Erhebung der Refraktionsdaten über zwei Jahre abgeschlossen und einen Fragebogen ausgefüllt. Die Myopieprävalenz und -progression (Differenz der SE) wurde gegenüber den Ausgangswerten zu Studienbeginn nach 6, 12, 18 und 24 Monaten durch generalisierte Schätzgleichungen verglichen. Kinder mit anhaltendem Schutzverhalten hatten eine signifikant niedrigere Myopieprävalenz. Diese Schutzwirkung war zwischen 6 und 24 Monaten statistisch signifikant. In der Nachbeobachtungszeit von 2 Jahren betrug das Risikoverhältnis nach Anpassung der Hintergrundvariablen und der beiden anderen Verhaltensweisen für Naharbeits-Entfernung, Zeit mit Naharbeit und Zeit im Freien 0,71, 0,89 und 0,77. Bei der SE-Analyse zeigten nach Anpassung der beiden anderen Verhaltensweisen ein von den Eltern berichteter Arbeitsabstand in der Nähe von > 30 cm (p < 0,001), die Unterbrechung der Arbeit im Nahbereich alle 30 Minuten (p = 0,005) und mehr Zeit im Freien (p = 0,012) schützende Auswirkungen auf die Verringerung des Fortschreitens der Myopie zwischen Monat 6 und 24. Die Autoren veröffentlichten diese bei etwa zehnjährigen Kindern in Taipeh erhobenen Ergebnisse elektronisch vorab im Oktober 2019 beim BRITISH JOURNAL OF OPHTHALMOLOGY. (bs)

Autoren: Huang PC, Hsiao YC, Tsai CY, Tsai DC, Chen CW, Hsu CC, Huang SC, Lin MH, Liou YM. Korrespondenz: Professor Yiing-Mei Liou, Institute of Community Health Care, School of Nursing, National Yang-Ming University, Taipei 11221, Taiwan. E-Mail: ymliou@ym.edu.tw Studie: Protective behaviours of near work and time outdoors in myopia prevalence and progression in myopic children: a 2-year prospective population study. Quelle: Br J Ophthalmol. 2019 Oct 15. pii: bjophthalmol-2019-314101. doi: 10.1136/bjophthalmol-2019-314101. [Epub ahead of print] Web: https://bjo.bmj.com/content/early/2019/10/15/bjophthalmol-2019-314101.long

© 2019 -  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur