Fachverlag und Nachrichtenagentur

Ergebnissvergleich zwischen FLACS und konventioneller Phakoemulsifikation bei Durchführung durch jüngere Chirurgen

CATARACT Ahmedabad – Am Iladevi Cataract & IOL Research Centre des Raghudeep Eye Hospital in Ahmedabad, Indien, verglichen Abhay R. Vasavada et al. die Ergebnisse von jüngeren Augenchirurgen, wenn sie Kataraktoperationen entweder Femtosekunden-Laser-assistiert oder konventionell per Phakoemulsifikation durchführten. 320 Augen (320 Patienten), die sich wegen unkomplizierter Katarakte einer Kataraktoperation durch jüngere Chirurgen unterzogen, wurden randomisiert in entweder FLACS (Gruppe 1) oder PE (Gruppe 2) eingeteilt. Intraoperativ wurden die insgesamt aufgewendete Energie (CDE) und die verbrauchte Flüssigkeit verglichen. Postoperativ wurden die zentrale Hornhautdicke (CCT) an Tag 1, nach 1 Woche und nach 1 Monat, die Transparenz der Cornea (am Tag 1 und nach 1 Woche), die Vorderkammerentzündung (an Tag 1 und nach 1 Woche), die Veränderung der Endothelzelldichte (ECD) 6 Monate postoperativ und der korrigierte Fernvisus (CDVA) nach 1 Woche und nach 1 Monat verglichen. Gegenüber der Gruppe 2 waren in der Gruppe 1 intraoperativ die CDE (5,41 gegenüber 8,83; p = 0,0001) und die verbrauchte Flüssigkeit (79,33 gegenüber 101,82 cc; p < 0,0001) signifikant geringer. Die CCT war signifikant höher in Gruppe 2 am Tag 1 (550,96 gegenüber 587,70 Mikrometer in den Gruppen 1 und 2; p < 00001) und 1 Woche postoperativ (527,94 gegenüber 545,11 Mikrometer; p = 0,001). 72% der Augen in Gruppe 1 hatten am Tag 1 eine klare Hornhaut im Vergleich zu 39% in Gruppe 2 (p = 0,01). Vorderkammerentzündung und CDVA waren vergleichbar. Die Veränderung der ECD war signifikant geringer (9,3%) in Gruppe 1 gegenüber Gruppe 2 (12,7%; p < 0,0001). Die Autoren kommen in der elektronischen Vorabpublikation im September 2022 beim JOURNAL OF CATARACT & REFRACTIVE SURGERY somit zu dem Ergebnis, dass die FLACS durch jüngere Chirurgen bei einer Standard-Kataraktoperation eine niedrigere intraoperative CDE, einen geringeren Flüssigkeitsverbrauch, einen geringeren Anstieg der CCT, eine bessere frühpostoperative Klarheit der Cornea und eine geringere Veränderung der ECD aufwies als die koventionelle Phakoemulsifikation. (bs)

Autoren: Vasavada AR, Vasavada SA, Nath V, Vasavada V, Patel P. Korrespondenz: Dr Abhay R. Vasavada, MS, FRCS (England) Raghudeep Eye Hospital, Iladevi Cataract & IOL Research Centre, Ahmedabad – 380052, Gujarat, India. E-Mail: icirc@abhayvasavada.com Studie: Femtosecond Laser Assisted Cataract Surgery versus Conventional Phacoemulsification by Junior Cataract Surgeons: Randomized Trial. Quelle: J Cataract Refract Surg. 2022 Sep 27. doi: 10.1097/j.jcrs.0000000000001061. Epub ahead of print. PMID: 36194106. Web: https://journals.lww.com/jcrs/Abstract/9900/Femtosecond_Laser_Assisted_Cataract_Surgery_versus.114.aspx

© 2022  mechentel medizin
Fachverlag und Nachrichtenagentur